Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Klarer Heimsieg der «Wölfe» Kruse und Wind zerzausen Mainz schon vor der Pause

Wolfsburg kommt am 31. Bundesliga-Spieltag zu einem klaren 5:0-Heimsieg. Alle Tore fallen vor der Pause.

Wolfsburg schlägt Mainz deutlich
Legende: Wolfsburg schlägt Mainz deutlich. Imago Images / Eibner

Wechselt ein Trainer in der Pause 4 (!) Mal, läuft gerade ein Testspiel – oder die 1. Halbzeit nicht nach Wunsch. So geschehen bei Wolfsburg-Mainz am Freitagabend, als Gäste-Trainer Bo Svensson zum Wiederanpfiff mit Dominik Kohr, Robin Hack, Aaron Martin und Merveille Papela ein frisches Quartett auf den Rasen schickte.

Widmer beim Wolfsburg-Spektakel mittendrin

Am Resultat änderte sich mit neuem Personal nichts mehr, was beim Halbzeitstand von 0:5 auch nicht weiter verwunderlich war. Während bei den «Wölfen» die beiden Offensivkräfte Max Kruse (3 Tore) und Jonas Wind (2) überragten, schwächten sich die Gäste selber: Nach 23 Minuten sah Niklas Tauer direkt Rot. Wolfsburg glückte damit die direkte Reaktion auf das 1:6 gegen Dortmund, gleichzeitig sind die Niedersachsen die letzten Abstiegssorgen los.

Audio
Zentner: «Knackpunkt war der Elfmeter mit dem Platzverweis» (ARD, Boris Poscharski)
02:16 min
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 16 Sekunden.

Silvan Widmer stand als einziger der drei Schweizer Internationalen für Mainz 90 Minuten auf dem Rasen. Bei den Hausherren wurde Kevin Mbabu spät eingewechselt, Renato Steffen blieb auf der Bank.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen