Zum Inhalt springen

Header

Video
Liverpool auf Rekord-Jagd
Aus Sport-Clip vom 25.02.2020.
abspielen
Inhalt

Klopp-Elf auf Rekordjagd Liverpool auf dem Weg in die Geschichtsbücher

Der FC Liverpool nähert sich dem ersten Meistertitel seit 1990 mit grossen Schritten und könnte gleich mehrere Rekorde pulverisieren.

Das Spiel gegen West Ham United war hart umkämpft, aber letztlich endete es für den FC Liverpool wie zuletzt fast immer mit einem Sieg. Mit dem 3:2 Heimerfolg gegen die Londoner stellten die «Reds» den Rekord von 18 Liga-Siegen in Serie von Manchester City aus dem Jahr 2017 ein.

Überdies hat Liverpool nun 21 Heimspiele gewonnen und dadurch den eigenen Liga-Rekord von 1972 eingestellt. Doch dies sind nicht die einzigen Bestmarken, die der Klub von der Merseyside noch übertrumpfen könnte.

1. Schnellster Meistertitel

Dass ihr Klub Meister wird, dürften wohl auch die pessimistischen Fans der «Reds» nicht mehr bezweifeln. Die Frage lautet, wann der erste Titel vom FC Liverpool in der Premier-League-Ära Tatsache wird. Als bislang «schnellster» englischer Meister konnte sich in der Saison 2000/01 Manchester United bereits am 14. April feiern lassen.

Die ganzen Rekorde sind ganz cool, aber aktuell nicht so wichtig
Autor: Jürgen Klopp

Geht die Liverpooler Siegesserie so weiter wie bislang, kann das Team des zurzeit verletzten Xherdan Shaqiri nach dem Heimspiel gegen Crystal Palace am 21. März die Korken knallen lassen.

Da das zweitplatzierte Manchester City in den nächsten Runden noch einige heikle Partien wie z.B. das Derby gegen Manchester United zu bestreiten hat, ist auch ein noch früheres Datum für die Liverpooler Meisterparty denkbar.

2. Ungeschlagenheit

Der Ausdruck «Invincibles» im Zusammenhang mit der Premier League schien für immer mit dem FC Arsenal verbunden zu sein. Die «Gunners» gewannen in der Saison 2003/04 die englische Meisterschaft ohne eine einzige Niederlage in 38 Partien.

Die Liverpooler müssen noch 11 Spiele überstehen, damit auch sie eine ganze Saison ungeschlagen über die Bühne bringen.

Inklusive der letzten Spielzeit sind die «Reds» nun seit 44 Partien ohne Niederlage. Damit fehlen ihnen nur noch 6 Spiele, um auch den Rekord von Arsenal bezüglich der saisonübergreifenden Ungeschlagenheit zu brechen.

3. Punkterekord

In der letzten Saison holte Jürgen Klopp mit seiner Mannschaft 97 Punkte und landete trotzdem einen Zähler hinter Pep Guardiolas Manchester City. Die «Skyblues» waren es auch, die in der Saison 2017/18 erstmals 100 Punkte in einer Spielzeit holten.

Matip Klopp Salah
Legende: Eine Saison der Superlative Dem FC Liverpool winkt die Chance gleich mehrere Rekorde zu brechen. Keystone

Liverpool darf sich in den verbleibenden 11 Spielen also noch maximal drei Niederlagen und ein Unentschieden erlauben, um die magische 100-Punkte-Marke als erster Premier-League-Klub der Geschichte zu übertreffen.

Wir wollen einfach so weitermachen. Wenn dann Rekorde fallen, nehmen wir sie als kleinen Bonus mit
Autor: Mo Salah

4. Meiste Siege in einer Saison

Mit Ausnahme von einem Remis bei Manchester United konnte Liverpool in dieser Spielzeit sämtliche Ligaspiele für sich entscheiden. Um sich auch in der Rubrik «meiste Siege in einer Saison» zu verewigen und den Rekord von Manchester City mit jeweils 32 Siegen in den beiden letzten Jahren zu überbieten, muss der Klub aus der Beatles-Stadt in den verbleibenden 11 Meisterschaftsspielen noch mindestens 7 Mal gewinnen.

5. Meiste Tore

Um sich auch die Rekordmarke für die meisten Tore in einer Saison zu krallen, müssen Salah und Co. noch stark aufs Gaspedal drücken. Liverpool schoss bislang 64 Tore in 27 Meisterschaftsspielen. Kein schlechter Wert, aber um Manchester Citys Bilanz aus der Saison 2017/18 von 106 Treffern zu überbieten, benötigt die Klopp-Elf noch 43 Tore in den verbleibenden 11 Spielen.

Sendebezug: Radio SRF1 Sportbulletin von 07:00 Uhr, 25.02.2020

flo

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.