Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Köln steigt in die Bundesliga auf

Der 1. FC Köln hat den VfL Bochum zuhause 3:1 besiegt. 3 Runden vor Saisonschluss bewerkstelligte der Traditionsverein damit den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Marcel Risse
Legende: Jubelschrei Kölns Marcel Risse nach seinem Tor zum 1:1. Reuters

Die knapp 50'000 Zuschauer im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion wurden auf eine Geduldsprobe gestellt. Denn Köln lag zur Pause zurück. Doch der eingewechselte Marcel Risse (50.) und Patrick Helmes (63.) im Nachschuss eines von ihm geschossenen Elfmeters wendeten das Blatt. Anthony Uja machte in der 81. Minute mit dem 3:1 alles klar.

Zahlreiche Fans stürmten nach dem Schlusspfiff auf den Rasen. Die im Mai 2012 abgestiegenen «Geissböcke» hatten den ersehnten Aufstieg geschafft.

Greuther Fürth oder Paderborn könnten folgen

Mit nur 17 Gegentoren in 31 Spielen stellt Köln die mit Abstand beste Defensive der Liga. Das Team des österreichischen Trainers Peter Stöger weist 3 Runden vor Saisonschluss 10 Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Greuther Fürth auf. Die Kölner können somit nicht mehr eingeholt werden.

Den Barrage-Platz belegt Paderborn, das einen Zähler hinter Fürth zurückliegt. Auch Kaiserslautern kämpft noch um den Aufstieg. Der Rückstand auf Paderborn beträgt 3 Zähler.