Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mainz gewinnt dank Mateta (ARD, Detlev Lindner)
abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Inhalt

Köln verliert erneut Dank Mateta-Hattrick: Mainz mit 1. Saisonsieg

Jean-Philippe Mateta trifft beim 3:1 gegen Freiburg dreifach. Köln verliert auch gegen Union.

Dank seines überragend aufgelegten Torjägers Jean-Philippe Mateta ist Mainz am 8. Spieltag der Bundesliga der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Dem Franzosen gelang beim 3:1 im Kellerduell in Freiburg ein lupenreiner Hattrick (2., 34., 40. Minute). Für die Gastgeber konnte Nils Petersen (63.) nur noch verkürzen. Der Schweizer Edimilson Fernandes wurde in der 70. Minute ausgewechselt.

Durch ihren 1. Saisonsieg gaben die Mainzer den letzten Tabellenplatz an Schalke ab und nahmen auch etwas Druck von ihrem Trainer Jan-Moritz Lichte, der als Nachfolger des entlassenen Achim Beierlorzer selbst schon in der Kritik stand. Die Freiburger indes blieben zum 7. Mal in Folge sieglos und stecken ebenfalls weiter voll in der Abstiegszone.

Köln muss weiter warten

Köln hat seine Negativserie fortgesetzt und nach einer schwachen Vorstellung 1:2 gegen Urs Fischers Union Berlin verloren. Die Kölner warten nun bereits seit 18 Spielen auf einen Sieg. Max Kruse gelang die Entscheidung in der 72. Minute. Zuvor hatten Berlins Taiwo Awoniyi (27.) und Ellyes Skhiri (36.) getroffen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.