Köln wirft Mainz aus dem Pokal - BVB weiter

Der 1. FSV Mainz ist in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals an Zweitligist Köln gescheitert. Dagegen setzte sich Borussia Dortmund gegen 1860 München mit 2:0 nach Verlängerung durch.

Mainz' Shinji Okazaki (l.) gegen Kölns Miso Brecko. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausgeschieden Mainz' Shinji Okazaki (l.) gegen Kölns Miso Brecko. Keystone

Zweitligist Köln feierte in Mainz den ersten Sieg seit 51 Jahren. Der Zweitplatzierte der 2. Bundesliga schaltete den Oberklassigen in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals mit 1:0 aus. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Marcel Risse nach 53 Minuten.

Dortmund mit Mühe

Dortmund hatte sich gegen 1860 München lange Zeit schwer getan. Nach torlosen 90 Minuten setzte sich der Bundesligist nach Verlängerung 2:0 durch. Nach 105 Minuten foulte Dominik Stahl Marco Reus und sah dafür die rote Karte. Den folgenden Elfmeter verwandelte Pierre-Emerick Aubameyang sicher. Henrich Mchitarjan traf später zum 2:0-Schlussstand.

Klose trifft erstmals für Wolfsburg

Weniger Mühe bekundeten die anderen Bundesligisten. Bei Wolfsburgs 2:0-Sieg über Aalen feierte Timm Klose die Torpremiere im Dress der Wölfe. Augsburg setzte sich bei Preussen Münster mit 3:0 ebenfalls klar durch.

Leverkusen behielt gegen Bielefeld ebenso die Oberhand wie Hamburg gegen Greuther Fürth und Hoffenheim gegen Cottbus.

DFB-Pokal: Resultate 2. Runde

Preussen Münster (3.) - Augsburg (ohne Hitz/Ersatz) 0:3 (0:1).
Wolfsburg (mit Benaglio, Klose und bis 46. mit Rodriguez) - Aalen (2.) 2:0 (1:0)
1860 München (2.) - Dortmund 0:2 n.V. (0:0)
Arminia Bielefeld (2.) - Leverkusen (bis 67. mit Derdiyok) 0:2 (0:0)
Hamburg (mit Djourou) - Greuther Fürth (2.) 1:0 (0:0)
Mainz - 1. FC Köln (2.) 0:1 (0:0)
Hoffenheim - Energie Cottbus (2.) 3:0 n.V. (0:0)