Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Königsklasse ohne ManUnited Arsenals CL-Chancen nur noch theoretischer Natur

Weil Granit Xhaka einen Penalty verursacht, müssen sich die «Gunners» gegen Brighton mit einem 1:1 begnügen.

FUssballspieler
Legende: Glücklos gekämpft Granit Xhaka (l.) und Arsenal. imago images

Will Arsenal in der kommenden Saison Champions League spielen, müssen die «Gunners» wohl die Europa League gewinnen. Nach einem 1:1 gegen Brighton müsste Arsenal (bei Burnley) in der letzten Runde 3 Punkte und 8 Tore auf Tottenham (gegen Everton) aufholen. Aaron Ramsey erlebte so einen traurigen Abschied.

Beim Heim-Remis gegen Brighton fielen beide Treffer vom Penaltypunkt. Nachdem Pierre-Emerick Aubameyang (9.) den Favoriten in Führung gebracht hatte, glich Glenn Murray (61.) aus. Granit Xhaka hatte Solly March zu Fall gebracht. Wie sein Nati-Kollege stand auch Stephan Lichtsteiner in der Startformation, sah ebenfalls Gelb (65.) und wurde genauso nach 77 Minuten ausgewechselt.

«Königsklasse» ohne ManUnited

Gar keine Chance auf die Champions-League-Ränge hat Manchester United. Die «Red Devils» mussten sich bei Absteiger Huddersfield mit einem 1:1 begnügen und können die ersten 4 Tabellenränge nicht mehr erreichen. Chelsea, das Watford 3:0 schlug, kann hingegen nicht mehr aus den «Top Four» verdrängt werden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Gupta  (Kingfisher)
    Trauriger Tag fuer alle Mufc Fans! Wenn man einige Chancen verpasst um nach vorne zu kommen und Punkte gegen Wolverhampton, Everton sein laesst, verdient man es nicht in der Koenigsklasse zu spielen! Bin sehr enttauescht und hoffe in naher Zukunft ein neues Mufc mit neuen Spielern zu sehen! Dieses Jahr musste man eh als United fan durch Hochs und Tiefs mitfiebern und der Schluss war genau so, wie die Saison begonnen hatte, naemlich mit einer Enttaueschung! Es wird ein neues Mufc geben!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ilse König  (königin)
      MUFC ist im gleichen Fahrwasser, wie Liverpool vor 10 Jahren war. Es braucht auch hier Jahre, bis sich der Club neu erfindet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen