Zum Inhalt springen

Header

Klopp: «Wir werden nicht da sein» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 27.01.2020.
Inhalt

Liverpool im Spielplan-Dilemma Klopp will Wiederholungsspiel im FA Cup schwänzen

Eigentlich müsste Liverpool am 4. Februar erneut im FA Cup antreten. Das passt Trainer Klopp gar nicht.

Jürgen Klopp kniff verärgert die Augen zusammen, als er den ältesten Fussball-Wettbewerb der Welt auf den Stellenwert eines Schülerturniers herabwürdigte.

«Wir werden nicht da sein», erklärte der Liverpool-Trainer zum unliebsamen Wiederholungsspiel im englischen FA Cup gegen den Drittligisten Shrewsbury Town, das er und seine Stars schwänzen werden.

Pause für die Stars

Klopp müsste nach dem 2:2 seiner B-Elf gegen den Aussenseiter am Sonntag eigentlich am 4. Februar erneut ran. Das Dumme: Dann befindet sich die Premier League in der Winterpause. Schon vor 2 Wochen habe er seinen Stars versprochen, dass sie pausieren dürften. Sein Entschluss stehe deshalb fest: «Die Kids (die U23; Anm. d. Red.) werden spielen.»

Die Situation ist absurd: Die Premier League hatte den Klubs im Frühling 2019 mitgeteilt, dass sie die Pause nicht mit der Ansetzung irgendwelcher Testspiele torpedieren sollen. Doch der englische Verband FA, der den altehrwürdigen Pokal seit 1871 austrägt, hat nun ausgerechnet für die freie Zeit die ohnehin ungeliebten «Replays» angesetzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Richard Veraguth  (Richard Veraguth)
    Vielleicht hat Shaqiri
    im Kids Team einen Platz
  • Kommentar von Andreas Toggweiler  (SirToggiGiggs)
    Es ist allen bewusst und bekannt, dass es bei einem Unentschieden ein Wiederholungsspiel gibt. Auch Klopp wusste das. Er ist ja schon ein paar Jahre bei Liverpool. Selber schuld, wenn sich sein Team gegen den Unterklassigen blamiert. Aber wie immer bei Klopp: Läuft es gut, dann ist er der geilste Siech. Läufts nicht wird er eines Startrainers unwürdig. Es gab in England seit Jahren keine 2-wöchige Winterpause. Also ist ein einziges Spiel in dieser Zeit auch machbar. Unwürdig, seine Ankündigung.
    1. Antwort von Thomas Stohler  (T.)
      Aber aber Togi...der Klopp ist kul, gerade auch weil er dies so durchzieht! ;)
      Gruess vom Thomas
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Ein Cupspiel muss in 120min plus evtl. Penalty entschieden werden. Punkt. Alles andere ist Chabis.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Lutz, auch wenn Sie befehlerisch mit "Punkt" Ihre Meinung also die allein geltende ansehen, erlaube ich mir eine Antwort. Es ist doch jedem Land überlassen, wie es seinen eigenen Cup organisieren will. Bei uns überlässt man Vieles dem Zufall (Vorteil Heimmannschaft, wenn möglich noch mit Kunstrasen, sowie allfälliges Penaltyschiessen vor Heimpublikum), während man in England versucht, das Weiterkommen in einer faireren Ausmarchung zu bestimmen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.
    2. Antwort von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
      Danke Herr Graf für Ihren konstruktiven Beitrag.
      Der Cup lebt von einem Tagesereignis. Nur so können auch kleinere Clubs mal überraschen.