Liverpool scheitert im FA-Cup an Zweitligisten

Das Team von Jürgen Klopp verliert an der heimischen Anfield Road gegen Wolverhampton mit 2:1. Somit bleibt Liverpool nur noch die Meisterschaft. Derweil zieht Tottenham gegen einen Viertligisten gerade noch den Kopf aus der Schlinge.

Jürgen Klopp scheidet auch im FA Cup aus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann es nicht fassen Jürgen Klopp und Liverpool sind im FA Cup ausgeschieden. Keystone

Drei Tage nach dem Out im Ligacup-Halbfinale gegen Southampton scheiterte Liverpool auch im FA-Cup. Im Heimspiel der 4. Runde gegen die Wolverhampton Wanderers, den 18. der Championship, handelte sich Klopp mit diversen Ersatzspielern im Einsatz eine 1:2-Niederlage ein. Der Belgier Divock Origi konnte in der 86. Minute nur noch verkürzen. Es war dies die dritte Heimniederlage für Liverpool in Serie.

Späte Wende für Tottenham

Tottenham Hotspur hat sich in extremis für die nächste Runde qualifiziert. Gegen den Viertligisten Wycombe Wanderers hatten die «Spurs» nach 84 Minuten noch mit 2:3 zurückgelegen. Dele Alli (89.) und der Ex-Leverkusener Heung-Min Son (97.) verhinderten mit ihren späten Treffern aber eine Blamage der Spurs.

Arsenal feiert Kantersieg

Gleich mit 5:0 siegte das Team von Arsene Wenger beim Ligakonkurrenten Southampton. Theo Walcott erzielte dabei einen Hattrick.