Liverpools Serie reisst – ausgerechnet gegen das Schlusslicht

Liverpool hat erstmals seit über einem Jahr wieder ein Heimspiel in der Premier League verloren. Doppelt bitter macht das 2:3, dass der Bezwinger mit Swansea der Tabellenletzte ist, der dank dem Coup auf Rang 17 vorrückte.

Tom Carroll fällt auf dem Rasen Gylfi Sigurdsson um den Hals. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Höhenflug an der Anfield Road Swanseas Gylfi Sigurdsson (rechts) und Tom Carroll konnten das grosse Liverpool stürzen. Reuters

Alles Nennenswerte, besonders die 5 Tore, waren nach der Pause zu sehen.

  • Doppelschlag zum Ersten: Swansea ging dank dem baskischen Stürmer Fernando Llorente überraschend 2:0 in Führung (48./52.).
  • Doppelschlag zum Zweiten: Robert Firmino benötigte Mitte der zweiten Halbzeit dann 14 Minuten, um für das hoch favorisierte Liverpool auszugleichen.

Als man erwarten durfte, dass die «Reds» dem Match die komplette Wende geben würden und dem 7. Saisonsieg an der Anfield Road zusteuerten, schlugen die Waliser nochmals zu. Der Isländer Gylfi Sigurdsson erzielte nach 74 Minuten das 3:2. Liverpool konnte die erste Heimniederlage seit einem 0:1 gegen Manchester United am 17. Januar 2016 nicht mehr abwenden.

Rooneys Jubiläum

Stoke City (bis zur 73. Minute mit Xherdan Shaqiri) war gegen Manchester United bis unmittelbar vor dem Abpfiff auf Siegeskurs. Der sehenswerte 250. Treffer im United-Trikot von Wayne Rooney zum 1:1 (94.) änderte aber noch etwas daran.

So traf Rooney per Freistoss

Rooney: Neu alleiniger Rekordtorschütze bei den «Red Devils»