Zum Inhalt springen

Header

Villas-Boas: «Sie holten einen Spieler, zu dem ich explizit Nein gesagt habe.» (frz.)
Aus Sport-Clip vom 02.02.2021.
Inhalt

Marseille-Trainer hat genug Villas-Boas: «Ich will kein Geld, ich will einfach nur gehen»

Olympique Marseille erlebt turbulente Tage. Auch Trainer André Villas-Boas hatte genug – und wurde entlassen.

André Villas-Boas hat den Verantwortlichen des Ligue-1-Klubs am Dienstagmittag seinen sofortigen Rücktritt als Trainer angeboten. Als Grund für seinen Entscheid nannte der Portugiese die Ereignisse der letzten Tage. Mit den aktuellen Transfers zeigte er sich nicht einverstanden.

Am Abend nun hat Marseille verkündet, dass sich die Wege von Trainer und Klub trennen. Diese Entscheidung sei «angesichts der jüngsten Entwicklungen unumgänglich geworden», schrieb der Klub.

Wüste Szenen am vergangenen Wochenende

«Ich will nichts vom Klub, kein Geld. Ich will einfach nur gehen», hatte Villas-Boas, der die Franzosen im Mai 2019 übernommen hatte, zuvor an einer Pressekonferenz gesagt.

Marseille, Champions-League-Sieger von 1993, ist in der Tabelle der Ligue 1 nach zuletzt 3 Niederlagen aus den Europapokalrängen gerutscht. Am letzten Samstag hatten gemäss einer Polizeimeldung rund 300 Fans das Trainingsgelände von «OM» gestürmt. Dabei sei die Lage für die anwesenden Spieler, Mitarbeiter und Sicherheitskräfte «lebensbedrohlich» gewesen.

Video
Mob verwüstet Trainingsgelände von Olympique Marseille
Aus Sport-Clip vom 31.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Marseille war schon immer ein spezieller Club, das Gehalt ist wohl mehr Schmerzensgeld.
  • Kommentar von Leo Le Phocéen  (13008)
    Sehr schade um Villas-Boas, er ist ein sehr guter Trainer. Aber wie will man arbeiten, wenn die Vereinsleitung hinter seinem Rücken Spieler holt, die er explizit nicht wollte. Zudem hat er an der Medienkonferenz mehrmals betont, dass die Ereignisse von letzten Samstag nichts mit seinem Rücktritt zu tun haben. Das Eis für den Präsidenten Mr. Eyraud wird immer dünner.