Mehmedi trumpft bei Freiburg-Sieg gross auf

Der SC Freiburg hat im Freitagsspiel der Bundesliga wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt und schlug Werder Bremen mit 3:1. Grossen Anteil am 100. Bundesliga-Heimsieg der Breisgauer hatte Admir Mehmedi.

Mehmedi ist mit 8 Toren und 4 Vorlagen der erfolgreichtse Skorer der Breisgauer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unverzichtbar Mehmedi ist mit 8 Toren und 4 Vorlagen der erfolgreichste Skorer der Breisgauer. Keystone

Admir Mehmedi richtete im Freitagsspiel der 26. Bundesliga-Runde ein weiteres Bewerbungsschreiben an die Adresse von Ottmar Hitzfeld. Der ehemalige FCZ-Spieler setzte sich beim 3:1-Sieg gegen Werder Bremen gleich zweimal entscheidend in Szene.

Mehmedi-Show in der 2. Halbzeit

Beim 2:0 liess Freiburgs Topskorer einer eleganten Ballannahme einen unwiderstehlichen Flügellauf folgen, der freistehende Felix Klaus brauchte nur noch einzuschieben (53.). Das zwischenzeitliche 3:0 (59.) erzielte die Leihgabe von Dynamo Kiew gleich selber: Mehmedi reagierte nach einem abgeblockten Schuss am schnellsten und schob den Ball an Werder-Keeper Raphael Wolf vorbei.

Auch in der Folge blieb Mehmedi der auffälligste Spieler auf dem Platz. Mit dem zweiten Sieg in Folge setzt Freiburg weiter Druck auf die Traditionsvereine Stuttgart und Hamburg auf, die am Wochenende im Direktuell aufeinandertreffen.