Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Mit 76 Jahren Früherer Real-Präsident Sanz an Covid-19 gestorben

Lorenzo Sanz, der frühere Präsident des spanischen Rekordmeisters Real Madrid, ist an der vom Coronavirus ausgelösten Lungenerkrankung Covid-19 verstorben.

Sanz
Legende: Ist nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben Lorenzo Sanz. imago images

Lorenzo Sanz wurde 76 Jahre alt. Er habe neben der Infektion mit dem neuen Virus auch eine Nierenerkrankung gehabt, gaben die behandelnden Ärzte bekannt.

Sanz war vor einigen Tagen positiv auf das neue Virus Sars-CoV-2 getestet worden und lag seit Dienstag auf der Intensivstation eines Madrider Krankenhauses.

«Familie und Real waren sein Leben»

«Mein Vater hat ein solches Ende nicht verdient», schrieb der älteste Sohn von Sanz in seiner Mitteilung an die Medien. «Eine der besten, mutigsten und fleissigsten Personen, die ich in meinem Leben gesehen habe, geht von uns. Seine Familie und Real Madrid waren sein Leben», fügte er an.

Sanz hatte zwischen 1995 und 2000 als Präsident von Real Madrid geamtet. In dieser Zeit gewannen die «Königlichen» neben anderen Erfolgen zweimal die Champions League (1998 und 2000) und auch einen Ligatitel (1997).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.