Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Mit Mehmedi in der Startelf Wolfsburg verpasst Sprung an die Spitze der Bundesliga

Wolfsburgs Leistungen stocken nach dem guten Saisonstart. Das Team mit 3 Schweizern im Kader spielt erneut nur unentschieden.

Admir Mehmedi spielte 69 Minuten für Wolfsburg.
Legende: Ohne Einfluss aufs Spiel Admir Mehmedi spielte 69 Minuten für Wolfsburg. imago images

Der VfL Wolfsburg hat im Freitagsspiel der Bundesliga den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Gegen Fortuna Düsseldorf kam das Team des Schweizer Trios Admir Mehmedi, Kevin Mbabu und Renato Steffen nicht über ein 1:1 hinaus.

Bereits vor der Nationalmannschaftspause hatte sich Wolfsburg mit Paderborn gegen einen Underdog schwer getan und nach 2 Siegen ebenfalls nur 1:1 gespielt.

Steffen und Mbabu auf der Bank

Niko Giesselmann brachte die Rheinländer in der 16. Minute in Führung, VfL-Torjäger Wout Weghorst (29.) gelang vor 36'758 Zuschauern der Ausgleich.

Mit Mehmedi spielte erstmals in dieser Saison einer der Schweizer von Anfang an. Der 28-Jährige wurde nach unauffälligen 69 Minuten von Coach Oliver Glasner aber aus dem Spiel genommen. Steffen und Mbabu sassen 90 Minuten auf der Bank.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.