Zum Inhalt springen
Inhalt

MLS-Söldner bei Playoff-Start 1 Titelanwärter, 1 Erstrunden-Aus und 4 Zuschauer

Die Regular Season der Major League Soccer in den USA ist vorbei. In der Nacht auf Donnerstag starteten die Playoffs. Welche Schweizer sind noch dabei? Für wen ist die Saison zu Ende? In der Bildergalerie finden Sie eine Übersicht zu den Situationen der Schweizer Spieler.

Legende: Video Treffer von Ziegler aberkannt: Dallas unterliegt Portland abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.11.2018.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ty Reeves (Ty Reeves)
    Stefan Frei hat übrigens seit dem vergangenen Jahr den US Pass und gehört zum erweiterten Kader der US Nationalmannschaft. Leider wartet er noch immer auf seinen ersten Einsatz für die US Equipe.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Elsa Mueller (Elsa)
    Den Schweizern in den USA ist es egal ob sie in die Playoffs kommen oder überhaupt spielen. Die sind nur in die MLS gegangen wegen dem Geld und um eine ruhige Kugel zu schieben in Orlando oder San Jose.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fritz Walther (FriWa)
      Und sie würden einen gut bezahlten Job bei angenehmen Arbeitsbedingungen ablehnen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Frau Müller, offenbar haben Sie nie intensiv eine Ballspielsportart in einer Mannschaft betrieben. Sonst würden Sie nicht behaupten, es sei den Spielern egal, ob Sie überhaupt spielen. Ihr abwertender Kommentar lässt eher auf Neid schliessen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    .. Liest sich wie eine Traueranzeige, diese Zusammenfassung der Schweizer US-Söldner. Zum Glück ist Eishockey dort beliebter, da sieht es mit den Schweizer Leistungen markant besser aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Herr oder Frau Böhm, vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen. Die NHL ist die stärkste Liga der Welt mit den besten Spielern aus vielen Ländern, auch mit den besten Schweizern. Dagegen liegt die MLS sportlich weit zurück hinter den Ligen Englands, Deutschlands, Spaniens, Italiens und Frankreichs. Die besten Schweizer Kicker spielen in diesen Ligen. Ausserdem wird Eishockey in relativ wenigen Ländern gespielt, weshalb die Schweizer an der Spitze dichter vertreten sein können.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Habe ich irgendetwas von einem Vergleich geschrieben?Habe lediglich gesagt dass ich froh darüber bin, dass Eishockey in den USA beliebter ist als Fussball. Und dass die NHL-Spieler der Schweiz momentan so stark sind ist auch keine Selbstverständlichkeit, da kann man wenn Sie schon vergleichen wollen, locker mit den besten Kickern der CH vergleichen, egal ob der Fussball in mehr Ländern gespielt wird als Hockey. Was die NHL-Söldner momentan zeigen ist sehr erfreulich und nicht selbstverständlich
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Peter Zurbuchen (drpesche)
      Nun, V. Böhm, "beliebter" und "besser" sind Komparative (von lateinisch: (gradus) comparativus = „zum Vergleichen). Sie haben zwar nicht "Vergleich" geschrieben, aber Sie haben trotzdem eindeutig einen Vergleich gemacht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Wenn ich etwas verglich, dann den Stellenwert der beiden Sportarten in den Staaten. Dass man die Spieler-Niveaus nicht vergleichen kann verstehe ich, jedoch könnten sie auf ihrem Niveau ja trotzdem Stammspieler sein oder persönlich und mit ihrem Club erfolgreich sein. Was ja nicht der Fall ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen