Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach 3 Monaten Wuhans Fussballspieler nun wieder zuhause

Nach 104 Tagen dürfen die Spieler des FC Wuhan Zall ihre Familien wieder sehen.

Die Fussball-Mannschaft des FC Wuhan Zall aus dem Epizentrum der Corona-Pandemie hat nach über dreimonatiger Odyssee eine emotionale Rückkehr in die Heimat erlebt.

Die Spieler aus der chinesischen Super League waren wegen des Ausbruchs der Pandemie 104 Tage von ihren Familien getrennt, nachdem Wuhan im Januar komplett von der Aussenwelt abgeriegelt worden war.

Von Spanien über Peking nach Wuhan

Zuerst haben sie fast 2 Monate in Spanien, dem Ort ihres Trainingslagers, festgesessen. Danach durften sie in die Stadt Peking zurückreisen. Eine Rückkehr nach Wuhan war damals aber noch nicht möglich.

«Der Klub ist sehr dankbar für die Unterstützung und das Verständnis der Familien und der Spieler», hiess es in einer offiziellen Mitteilung. Mehrere hundert Fans bereiteten der Mannschaft am späten Samstagabend am Hauptbahnhof von Wuhan einen warmen Empfang.

Video
Strikte Massnahmen in Spanien
Aus Tagesschau vom 14.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen