Zum Inhalt springen

Nach 3. Niederlage in Folge Schalker Ruhe in der Krise

Nach 3 Bundesliga-Spielen stehen die «Königsblauen» noch ohne Punkte da. Für die Verantwortlichen kein Grund zur Sorge.

Domenico Tedesco gibt einem Spieler Anweisungen.
Legende: Glaubt an die Wende Domenico Tedesco. Keystone

In der letzten Saison glänzte Schalke 04 unter dem jungen Trainer-Überflieger Domenico Tedesco als Vizemeister. Von diesem Glanz ist aktuell nicht mehr viel übrig. Auch am Samstag gelang der Befreiungsschlag nicht. Die Schalker verloren beim 1:2 in Mönchengladbach auch das 3. Bundesliga-Spiel.

Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie gearbeitet hat.
Autor: Domenico Tedesco

Vor der Partie hatte Tedesco noch viel Zuversicht ausgestrahlt: «Natürlich hätten wir die ersten zwei Spiele gerne gewonnen. Aber es ist eine spannende Situation, irgendwie geil», sagte der 33-Jährige noch am Freitag. «Jetzt können wir an den richtigen Stellschrauben drehen, um wieder die Mannschaft zu werden wie letzte Saison.»

Gelungen ist dies gegen Mönchengladbach nicht. Dennoch nahm Tedesco auch aus dem jüngsten Rückschlag viel Positives mit: «Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie gearbeitet hat. Man kann keinem Einzelnen einen Vorwurf machen.»

Tedesco ist überzeugt von der Qualität seines Teams und dass sich der Erfolg bald einstellen wird. Auch die kommenden Aufgaben bringen ihn nicht aus der Ruhe. Am Dienstag geht es für Schalke in der Champions League gegen Porto, am Samstag kommt es in der Bundesliga zum Duell mit Bayern München. «Bayern ist nicht unschlagbar und Porto auch nicht.»

Ich glaube, dass ich in dieser Saison überhaupt nicht unruhig werde.
Autor: Christian HeidelSportvorstand Schalke

Wie sieht es aber auf Schalke aus, wenn der Klub am nächsten Samstag mit 5 Pleiten in Folge dasteht? Gerade in Gelsenkirchen ist es in ähnlichen Situationen trotz Vertrauensbekundungen in den Trainer doch noch zum grossen Knall gekommen.

Der Kredit, den sich Tedesco und sein Staff letzte Saison erarbeitet haben, scheint aber tatsächlich riesig zu sein. Dies bestätigt auch Sportvorstand Christian Heidel: «Ich glaube, dass ich in dieser Saison überhaupt nicht unruhig werde. Ich habe grösstes Vertrauen in die Personen rund um die Mannschaft.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 15.09.2018, 17:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.