Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach Abschied von Suarez Messi kritisiert Barcelona: «Mich überrascht nichts mehr»

Der Argentinier hat den FC Barcelona für die Art und Weise der Verabschiedung von Luis Suarez heftig kritisiert.

Lionel Messi.
Legende: War auch schon stolzer auf seinen Klub Lionel Messi. Keystone

«Die Wahrheit ist, dass mich an diesem Punkt nichts mehr überrascht», schrieb Lionel Messi in seiner Abschiedsbotschaft an Luis Suarez auf Instagram. Er war sichtlich angefressen, wie sein langjähriger Teamkollege und guter Freund verabschiedet worden war.

«Du hättest es verdient, verabschiedet zu werden als das, was du bist: einer der wichtigsten Spieler in der Geschichte des Klubs», schrieb Messi: «Und nicht verabschiedet zu werden, wie sie es gemacht haben.»

Umbruch bei Barcelona

Der uruguayische Torjäger fiel dem Umbruch unter dem neuen Trainer Ronald Koeman zum Opfer und unterschrieb beim Ligakonkurrenten Atletico Madrid einen Zweijahresvertrag. Bei seiner letzten Pressekonferenz in Barcelona am Donnerstag verabschiedete sich Suarez unter Tränen.

«Es wird ungewohnt sein, dich in einem anderen Trikot zu sehen und vielmehr gegen dich zu spielen», schrieb Messi in einem Text unter 7 gemeinsamen Bildern. Es werde für ihn sehr schwierig sein, «nicht mehr den Alltag mit dir zu teilen, auf den Plätzen und auch ausserhalb».

Video
Aus dem Archiv: Bayern demütigt Barcelona in der Champions League
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Normalerweise wird man rausgeschmissen, wenn man in den Medien gegen den eigenen Club schiesst... Messi tut das andauernd. Es sieht nach einer Kraftprobe mit der Clubführung aus. Ich finde es gut und ganz normal, dass ein Club nicht Jahrzehnte lang auf dem Zenith bleiben kann. "Mehr als ein Club", dass ich nicht lache.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Man hätte lieber die Pk von Suarez gezeigt, in welcher er in Tränen ausbricht.. Als die Klatsche der Bayern! Qualitätsjournalismus sieht anders aus.. Er hat in 6 Jahren mehr als nur bewiesen, was für ein Klassestürmer er ist und was für ein Wert er für Barca hatte! Das Messi " not amused" ist über seinen Abgang war klar. Die gehen zusammen in die Ferien und sind gute Freunde! Wie wird wohl die Saison von Barca werden? Ich als Barca Fan sehe ein Sturm aufziehen..
    Ich sehe ein Debakel!!!!
  • Kommentar von Matthias Lienhard  (Matthias Lienhard)
    Spannend wie schnell es kriseln kann wenn mal ein Jahr kein Titel gewonnen wird.
    Die Zukunft wird weisen wie gross die Probleme intern sind.
    Das Video, welches anlässlich des Suarez Abgangs im Bericht zu finden ist finde ich aber etwas unpassend. Es hat sicherlich in der Vergangenheit genug Spiele gegeben, bei welchen sich Suarez als Klassestürmer auszeichnen konnte. Da das SRF meiner Meinung nach aber schon länger eine Bayern-Brille trägt ist es jedoch nicht überraschen.