Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach schwierigen Monaten Xhaka fühlt sich bei Arsenal wieder wohl

Gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA äussert sich der Schweizer über seine Situation in London.

Granit Xhaka.
Legende: Hat das Vergangene abgehakt Granit Xhaka. imago images

Nach der fatalen Auswechslung im Spiel gegen Crystal Palace Ende Oktober 2019 drohte zwischen Granit Xhaka und Arsenal eine irreparable Zerrüttung. Mit seinem damaligen Coach Unai Emery kam es zum Bruch. Die Zukunft des Schweizers bei den Londonern war mehr als ungewiss.

Mit dem Trainerwechsel zu Mikel Arteta hat sich die Situation für Xhaka zum Guten verändert. An die schwierigen Zeiten möchte der 27-Jährige nicht mehr denken. Auch die Absetzung als Captain ist verarbeitet. «Für mich ist das erledigt. Ich versuche, der Mannschaft mit Professionalität und harter Arbeit als Leader auf dem Rasen zu helfen.»

Da ist einer mit einem Plan gekommen, mit einer klaren Idee für mich als Spieler.
Autor: Granit Xhakaüber Arsenal-Trainer Mikel Arteta

Unter Arteta gehört Xhaka wieder zu den Leistungsträgern. «Wir hatten früh ein sehr gutes und langes Gespräch, in dem er mir klargemacht hat, wie sehr er auf mich setzt und welche wichtige Rolle er für mich in seinem Spiel vorsieht.»

In 9 von 10 Ligaspielen unter Arteta gehörte Xhaka zum Stamm, ihm unterlaufen kaum noch Fehler. «Meine Leistungskurve zeigt wieder nach oben. Da ist einer mit einem Plan gekommen, mit einer klaren Idee für mich als Spieler.»

Video
Aus dem Archiv: Xhaka wird nach Eklat aus dem Kader gestrichen
Aus Sport-Clip vom 01.11.2019.
abspielen

sda/cud

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.