Napoli muss Juventus ziehen lassen

Napoli hat in der 10. Runde der Serie A den Anschluss an Leader Juventus verloren. Die Süditaliener verloren bei Bergamo 0:1.

Gökhan Inler lässt nach Atlantas Tor den Kopf hängen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tristesse bei Napoli Inler (r.) lässt nach Atlantas Tor den Kopf hängen. Reuters

Die SSC Napoli kassierte nach dem guten Saisonstart aus den letzten 3 Spielen nun bereits die 2. Niederlage. Die Mannschaft von Trainer Walter Mazzarri, bei der Gökhan Inler durchspielte und Valon Behrami sowie Blerim Dzemaili zu Teileinsätzen kamen, unterlag bei Atalanta Bergamo durch das Tor von Carlos Carmona mit 0:1 und gab dadurch den zweiten Tabellenplatz an Inter Mailand ab.

Die «Nerazzurri» feierten durch den 3:2-Erfolg gegen Sampdoria Genua bereits den sechsten Ligasieg in Serie. Nach dem Rückstand profitierte der Champions-League-Sieger von 2010 auch von einem Platzverweis gegen die Gäste. Diego Milito per Penalty, Rodrigo Palacio und Fredy Guarin drehten nach der Roten Karte für Andrea Costa die Partie.

Juventus gewinnt knapp

Meister Juventus gelang im Heimspiel gegen Bologna ein Zittersieg. Die «Alte Dame» kam erst in letzter Sekunde zum 2:1-Sieg. Nach dem Führungstor von Fabio Quagliarella erzielte Saphir Sliti Taider den Ausgleichstreffer.

Paul Pogba erlöste «Juve» kurz vor Schluss. Damit bleibt Juventus auch im 49. Ligaspiel in Folge ohne Niederlage und baute die Tabellenführung aus.