Nizza dank Balotelli und Lyon Wintermeister

Nizza ist in der 18. Runde zu einem 2:1-Heimsieg über Dijon gekommen. Damit hält sich das Team von Lucien Favre weiterhin an der Spitze der Ligue 1. Zudem: In der Serie A sorgte Blerim Dzemaili für positive Schlagzeilen.

Mario Balotelli schreit die Freude heraus und ballt dazu seine rechte Faust. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Hoch Dank Mario Balotelli marschiert Nizza weiter. Reuters

Beide Nizza-Tore gingen auf das Konto von Mario Balotelli. In der 32. Minute war der Italiener mit einem Foulpenalty erfolgreich, 5 Minuten nach der Pause traf er zum 2:1. Allerdings haftete diesem Tor der Makel eines vorangegangenen Abseits an.

Bei Dijons zwischenzeitlichem Ausgleich (37.) spielte Vincent Rüfli eine Hauptrolle. Eine Aktion von Gegenspieler Arnaud Souquet auf Kopfhöhe des Genfer Verteidigers wertete der Schiedsrichter als Foul. Den Elfmeter verwertete Julio Tavares.

Monaco verliert zuhause

Nizza liegt nun 7 Punkte vor Paris Saint-Germain und 4 vor Monaco. Die Monegassen verloren gegen Lyon 1:3. Das Favre-Team steht damit vorzeitig als Wintermeister fest.

Dzemaili trifft

In der Serie A erzielte Nati-Spieler Blerim Dzemaili für Bologna seinen 2. Saisontreffer. Der Mittelfeldakteur steuerte beim 3:0-Auswärtserfolg gegen Pescara, das rund 75 Minuten nur zu zehnt agieren konnte, das 2:0 bei.