Zum Inhalt springen

Header

Mandzukic mit dem eingesprungenen Tackling.
Legende: Traf für Juve nur die Latte Mandzukic mit dem eingesprungenen Tackling. Imago
Inhalt

Internationale Ligen Nullnummer im Serie-A-Knüller – Real in Torlaune

In der Serie A haben sich Juventus (3.) und Leader Inter 0:0 getrennt. In Spanien ging der FC Sevilla 3 Tage nach dem Einzug in den Champions-League-Achtelfinal gegen Real Madrid 0:5 unter.

Das Topspiel der 16. Runde in Italien zwischen Juventus und Inter endete 0:0. Ein Remis, das keinem hilft? Nicht ganz. Napoli wird sich ins Fäustchen lachen. Mit einem Heimsieg am Sonntag gegen die Fiorentina können die Süditaliener Platz 1 in der Serie A wieder übernehmen.

Die besseren Chancen im «Derby d'Italia» hatte die ohne Stephan Lichtsteiner und Gianluigi Buffon angetretene «Alte Dame». Mario Mandzukic traf Sekunden vor der Pause nur die Latte.

5 Real-Tore vor der Pause

Am Mittwoch war Sevillas Welt noch in Ordnung: In Maribor zogen die Spanier in die K.o.-Phase der Champions League ein. In der heimischen Liga gab es für Sevilla nun nichts mehr zu lachen. Bei Real Madrid gingen die Andalusier 0:5 unter.

Cristiano Ronaldo am Ball.
Legende: Lieblingsgegner Gegen kein anderes Team trifft Ronaldo so häufig wie gegen Sevilla. Keystone

Das Schlussresultat stand schon zur Pause fest. Letztmals hatte Sevilla vor 30 Jahren 5 Treffer in der 1. Halbzeit zugelassen.

Als Doppeltorschütze zeichnete sich Cristiano Ronaldo aus. Der Stürmer hat in 15 Partien gegen Sevilla damit nicht weniger als 24 Mal getroffen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.