Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Paris verteidigt Titel erneut

Paris St-Germain hat die französische Meisterschaft zum dritten Mal in Folge gewonnen. Die Hauptstädter siegten in der zweitletzten Runde der Ligue 1 in Montpellier mit 2:1 und können nicht mehr von Verfolger Lyon eingeholt werden.

Ezequiel Lavezzi bejubelt mit Maxwell seinen Treffer zum 2:0 - und später auch den Meistertitel.
Legende: Doppelter Jubel Ezequiel Lavezzi bejubelt mit Maxwell seinen Treffer zum 2:0 - und später auch den Meistertitel. EQ Images

Die Ligue 1 ist fest in Pariser Hand: Nach 2013 und 2014 untermauerte PSG mit dem 5. Meistertitel der Klubgeschichte die aktuelle Vorherrschaft in der französischen Liga. Verfolger Lyon kann sich mit Rang 2 immerhin über die direkte Teilnahme an der Champions League freuen.

Ohne «Ibra» - ohne Probleme

Auch ohne den an der Wade verletzten Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hatte PSG zunächst leichtes Spiel und lag früh nach Treffern durch Blaise Matuidi (17.) sowie Ezequiel Lavezzi (26.) 2:0 in Führung. Mehr als der Anschlusstreffer von Anthony Mounier (40.) lag für die Gastgeber aber nicht drin.