Pellegrini neuer Trainer der «Citizens»

Manuel Pellegrini ist als neuer Trainer von Manchester City vorgestellt worden. Der 59-jährige Chilene tritt damit die Nachfolge des entlassenen Roberto Mancini an.

Unter Manuel Pellegrini sollen bei Manchester City wieder Titel her. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neustart Unter Manuel Pellegrini sollen bei Manchester City wieder Titel her. Reuters

Manuel Pellegrini wird sein Amt bei Manchester City am 24. Juni antreten. Der 59-Jährige aus Santiago de Chile erhält bei den «Citizens» einen Vertrag über 3 Jahre. Er ist der erste Chilene, der eine Premier-League-Mannschaft trainiert.

 Pellegrini hatte zuletzt den FC Malaga trainiert und die Andalusier in der abgelaufenen Saison überraschend bis in die Viertelfinals der Champions League geführt. Zuvor war er unter anderem auch bei Real Madrid und Villarreal tätig.

Zahlreiche Trainerwechsel

Die drei bestklassierten Teams der letzten Premier-League-Saison gehen damit allesamt mit einem neuen Trainer in die neue Spielzeit.

Neben Manchester City, das eine titellose Saison hinter sich hat, wechselten auch Meister Manchester United (von Alex Ferguson zu David Moyes) und Europa-League-Gewinner Chelsea (von Rafael Benitez zu José Mourinho) ihre Übungsleiter.