Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rätsel um Atalanta-Stürmer Ilicic: Karriereende wegen psychischen Corona-Folgen?

Seit fast 3 Wochen weilt Josip Ilicic im Sonderurlaub. Schwere psychische Probleme halten ihn von den Fussballplätzen fern.

Josip Ilicic.
Legende: Kann zur Zeit nicht ans Fussballspielen denken Josip Ilicic. Getty Images

Wenn Atalanta am 12. August in seinem 1. Champions-League-Viertelfinal überhaupt auf PSG trifft, wird eine wichtige Teamstütze fehlen: Josip Ilicic reist nicht zum Finalturnier nach Lissabon.

Corona-Trauma zu gross

Der 32-Jährige, der Atalanta mit 5 Toren gegen Valencia im Alleingang in die Runde der letzten 8 schoss, ist seit dem Re-Start nicht wiederzuerkennen. Ilicic war während der gesamten Corona-Pause in Bergamo geblieben. Gemäss Gazzetta dello Sport habe der Stürmer in dieser Zeit einen «psychologischen Kurzschluss» erlebt, jeden Tag sei er tiefer gefallen.

Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini und 4 seiner Schützlinge.
Legende: Hoffnung auf Rückkehr Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini (im Bild ganz links) bestätigte kürzlich die Abwesenheit von Ilicic beim Finalturnier der Champions League und sagte weiter: «Es wäre sehr schön, wenn wir ihn in der nächsten Saison wieder bei uns haben könnten.» Getty Images

Zwar lief Ilicic nach dem Re-Start noch für Atalanta auf. Das Feuer war aber weg. Nach dem 2:2 gegen Juventus am 14. Juli kam der Slowene nicht mehr zum Einsatz. Sein Klub gewährte im Sonderurlaub in seiner Heimat.

Folge eines Flashbacks?

Womöglich brachten die schrecklichen Bilder aus Bergamo bei Ilicic schlimme Erinnerungen hervor, wird spekuliert. Ilicic war 4, als es in seinem Geburtsort Prijedor (Ex-Jugoslawien, heute Bosnien) zu einem Massaker mit vielen Toten kam.

Video
Archiv: Ilicic schiesst Valencia im Alleingang ab
Aus Champions League – Goool vom 11.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen