Raffael schiesst Möchengladbach zum Sieg

Borussia Mönchengladbach hat in der 6. Bundesliga-Runde den 3. Sieg gefeiert. Mit dem 4:1 über Schlusslicht Braunschweig stiess das Team von Lucien Favre vorerst in die obere Tabellenhälfte vor.

Raffael (links) und Granit Xhaka. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «High ten» Granit Xhaka (rechts) als Vorbereiter, Raffael als Vollstrecker - Mönchengladbach bezwingt Braunschweig. Keystone

Matchwinner für die Borussen war der Brasilianer Raffael. Der ehemalige FCZ-Stürmer köpfelte zum 2:0 ein (31.) und sorgte mit einem Abstauber zum 4:1 (75.) für die Entscheidung gegen den Aufsteiger.

Xhaka stark, sieht aber zu oft gelb

Der Schweizer Nati-Spieler Granit Xhaka zeigte vor allem vor der Pause eine starke Partie und kreierte immer wieder offensive Gefahr. Den Angriff, der zum 2:0 führte, löste er mit einer weiten Flanke aus. Allerdings zog Xhaka im 6. Saisonspiel auch seine 5. gelbe Karte ein und ist damit der erste Spieler, der diese Saison eine Gelbsperre absitzen muss.

Ademi mit Teil-Einsatz

Die weiteren Tore des Spiel erzielten der Schwede Oscar Wendt sowie Max Kruse per Elfmeter für Mönchengladbach, Mirko Boland war der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer gelungen. Bei Braunschweig kam der St. Galler Orhan Ademi zu seinem 3. Teileinsatz.