Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Real-Star missachtet Regeln Von wegen Quarantäne: Jovic feiert in Belgrad

Weil Real Madrids Stürmer Luka Jovic gegen Quarantäne-Regeln verstossen hat, droht ihm jetzt Ungemach.

Luka Jovic von Real Madrid.
Legende: Unter Beschuss Luka Jovic von Real Madrid. Keystone

Stürmer Luka Jovic droht grosser Ärger bei Real Madrid. Der ehemalige Frankfurt-Profi hat die Quarantäne-Auflagen bei den «Königlichen» ignoriert und in Belgrad den Geburtstag seiner Lebensgefährtin gefeiert.

«Anstatt Quarantäne ganz viel Spass in Belgrad», schrieb die serbische Zeitung Blic. Auch die Verantwortlichen von Real haben die Berichte aus Serbien offenbar schon studiert und beraten derzeit über das Mass der Strafe für den Spieler, der wegen der Coronakrise eigentlich in den eigenen vier Wänden bleiben sollte.

Hey, Junge! Willst du uns alle töten?
Autor: Boulevard-Blatt Kurir

Jovic entschuldigte sich am Donnerstag dafür, «dass ich das Topthema bin. Es tut mir leid, dass die Leute konstant über mich schreiben und nicht über die wahren Protagonisten in dieser Krise», teilte Jovic in den sozialen Medien mit.

In Madrid habe er einen Corona-Test gemacht, dieser sei negativ gewesen. «Also habe ich mich entschieden, nach Serbien zu reisen. Alles mit Erlaubnis des Klubs», schrieb er weiter.

sid/rek

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Milan Darem  (Mannausorient)
    Wir spinnen wir alle! Was soll dieses mediales Mob! Im Mittelalter wurden Kranken gelyncht. Heute nicht anders... Hygiene gut, Risikogruppen schützen gut, dass wir über viele Sachen bewusst geworden sind gut, aber dieses mobbing gegen anders denkende und handelnde furchtbar. Das war genauso in der Diskussion über Umweltschutz. Diese affenartige Imitationen ohne selber denken zu müssen (Meinungsübernahme) und mobbingartige Reaktionen machen mir mehr Sorgen als Coronavirus...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Michael Studer  (Mi_St)
      Die Kategorie "Andersdenkende" scheint mir hier aber sehr fehl am Platz zu sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Milan Darem  (Mannausorient)
      Warum? Weil Sie selber eine Meinung übernehmen konnten, darum glauben Sie, Sie denken, andere nicht!? Genau das meinte ich mit dem Imitieren...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Michael Studer  (Mi_St)
      Wir können gerne eine erkenntnistheoretische Diskussion führen. Hier geht es nicht um Meinungen, sondern um den besten Zugang zur Wirklichkeit den wir haben - die Wissenschaft. Klar wird daraus vieles abgeleitet, was den Bogen überspannt. Aber Jovics Verhalten kann man wenden wie man will: Partys ist mit einer Pandemie völlig unverträglich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pascal Odermatt  (PDOdermatt)
    Der Millionario macht einen unnötigen Test, der einem anderen fehlt, damit er einen Geburtstag feiern kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alexander Ognjenovic  (Alex)
    Haben die Medien wieder mal was gefunden um den Teufel an die Wand zu malen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ted Stinson  (Ted Stinson)
      @Alex: Es geht auch um die Vorbildfunktion eines nationalen Stars! Es kann ja nicht sein, dass Jovic nach Serbien reist und dann im Gegensatz zu Normalsterblichen einfach rausgeht und feiert. Wenn solche Sportler kein Vorbild sind, dann werden die Jungen sich weiterhin Freiheiten rausnehmen und eben z.B. in Gruppen am Seeufer sitzen und Bier trinken. Er war gesund als er Madrid verliess? Vielleicht ist er es durch sein dummes Verhalten nun nicht mehr und steckt so andere an. Gut wird er gebüsst
      Ablehnen den Kommentar ablehnen