Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Reja ersetzt Petkovic als Trainer von Lazio Rom

Der zukünftige Nati-Coach Vladimir Petkovic wird als Trainer von Lazio Rom freigestellt und durch Edy Reja abgelöst.

Legende: Video «Petkovic muss bei Lazio gehen («sportlive», 28.12.2013)» abspielen. Laufzeit 0:11 Minuten.
Vom 28.12.2013.

Lazio-Präsident Claudio Lotito will den Vertrag mit Petkovic «aus wichtigen Gründen» fristlos kündigen und weder das Gehalt bis zum Vertragsende im Juni 2014 noch eine Abfindung bezahlen. Lotito wirft Petkovic vor, den Klub nicht über die Vertragsverhandlungen mit dem Schweizerischen Fussballverband unterrichtet zu haben.

Petkovic hatte am Montag einen Vertrag mit dem SFV unterschrieben. Er wird nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien Ottmar Hitzfeld als Nati-Coach ablösen.

Reja folgt auf Petkovic

Nachfolger Edy Reja wird am Sonntag einen Vertrag bis Sommer 2014 unterzeichnen. Der Italiener hatte die «Laziali» bereits vor dem Engagement Petkovics bis im Juni 2012 gecoacht.

Unter Petkovic gewann Lazio Rom den italienischen Cup, in dieser Saison ist der Verein als Tabellen-Zehnter aber weit von einem Europacup-Rang entfernt.

Legende: Video «Vladimir Petkovic im Porträt» abspielen. Laufzeit 3:43 Minuten.
Vom 23.12.2013.

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Radeba, Oftringen
    Wenn es wirklich so gegangen war, ist Petkovic kein Gentleman. http://radeba.manifo.com/
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von dito, Uri
    Ich glaube, dass er der richtige Trainer für diese Nationalmannschaft ist. Italien ist ein extrem hartes Fussballpflaster. Er hat Lazio Rom, auch wenn es im Moment nicht mehr funktioniert hat, aus dem Niemandslad der Liga zu einem starken Team geformt. Ob Balkan oder nicht? Ich verstehe diese Diskussion ehrlich gesagt nicht, da ein sehr grosser Teil der Nationalmannschaft aus Fussballern mit östlichem Ursprung besteht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Herbert Fuchs, Basel / Berlin
    Da der Modus für die EM 2016 geändert wird (es wird einfacher sein sich zu qualifizieren), könnte auch ein Kind die NATI an die EM 2016 bringen, Petkovic's Leistungen müsste man erst WÄHREND der EM 2016 in Frankreich messen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von YB forever, Wankdorf
      Ja, wenn doch alles so leicht ist, warum haben Sie sich dann nicht selbst für diesen Job gemeldet? Vergessen Sie nicht, dass Hitzfeld die Euro-Quali auch nicht geschafft hat....Zuletzt sind es immer noch die Spieler, welche auf dem Platz stehen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen