Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rekord für die «Reds» Auch Tottenham kann Liverpool nicht bremsen

Liverpool holt sich in der Reprise des Champions-League-Finals einen 1:0-Auswärtserfolg – und stellt einen bemerkenswerten Rekord auf.

Tottenham hat das Nachsehen.
Legende: Robertson marschiert durch Tottenham hat das Nachsehen. Keystone

Liverpool stürmt weiter unaufhaltsam in Richtung Meisterschaft in der Premier League. Das Team von Trainer Jürgen Klopp gewann die Neuauflage des Champions-League-Finals bei Tottenham Hotspur mit 1:0 und fuhr den 12. Liga-Sieg in Serie ein. In 21 Spielen holten die «Reds» damit 20 Siege und 1 Remis – das hat in der englischen Geschichte noch kein Team geschafft. Roberto Firmino (37.) erzielte das entscheidende Tor, Xherdan Shaqiri durfte in den Schlussminuten ran.

Klopp und Mourinho nach der Partie Tottenham-Liverpool
Aus Sport-Clip vom 11.01.2020.

Kane ist operiert worden

Englands Nati-Captain Harry Kane hat seine Oberschenkel-Operation offenbar gut überstanden. Der 26-Jährige Tottenham-Stürmer postete am Samstagabend ein Foto mit nach oben gestrecktem Daumen aus dem Krankenbett. Laut seines Klubs wird Kane allerdings noch bis April ausfallen. Der Nationalspieler hatte am 1. Januar eine Sehnenverletzung am linken Oberschenkel erlitten.

Dämpfer für Arsenal und Leicester

Arsenal hat sich mit einem Remis begnügen müssen. Die «Gunners», bei denen Granit Xhaka durchspielte, kamen bei Crystal Palace nur zu einem 1:1. Prägende Figur der Partie war Pierre-Emerick Aubameyang, der zuerst zum 1:0 traf, dann in der 67. Minute nach einem wüsten Tackling vom Platz flog.

Pierre-Emerick Aubameyang
Legende: Erst traf er, dann flog er Pierre-Emerick Aubameyang. Keystone

Einen Dämpfer setzte es auch für Liverpools ersten Verfolger Leicester City ab. Die «Foxes» verloren zuhause gegen Southampton 1:2. Chelsea (3:0 gegen Burnley) und Manchester United (4:0 gegen Norwich) feierten derweil klare Heimsiege.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.