Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Dortmunds Aksel Witsel jubelt
Legende: Einziger Torschütze im Spitzenspiel Dortmunds Axel Witsel. Imago
Inhalt

Rückrundenstart der Bundesliga BVB wahrt Vorsprung auf Bayern

Dortmund schlägt Leipzig im Spitzenkampf. Die an Liga-Konkurrenten ausgeliehenen Hoffenheimer Kobel und Zuber verlieren.

Dortmund trat in Leipzig ohne die verletzten Manuel Akanji und Marco Reus an. Dank einem frühen Tor (19.) von Axel Witsel kam der BVB zu einem knappen Sieg. Roman Bürki war, abgesehen von einem folgenlosen Ausrutscher, der gewohnt sichere Rückhalt. Der eingewechselte Paco Alcacer traf kurz vor Schluss nur die Latte.

Mit dem 1:0 wahrt Tabellenführer Dortmund seinen 6-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Bayern München. Dieser hatte am Freitagabend Hoffenheim mit 3:1 geschlagen.

Gregor Kobel hadert im Tor
Legende: Bei Augsburg auf Anhieb die Nummer 1 Gregor Kobel. Imago

Der von Hoffenheim ausgeliehene Gregor Kobel geniesst bei Augsburg umgehend den Status als Nummer 1. An der 1:2-Niederlage im Strichduell gegen Düsseldorf konnte aber auch der Schweizer U21-Keeper nichts ändern.

Ebenfalls auf Leihbasis spielt Steven Zuber die Rückrunde statt in Hoffenheim bei Stuttgart. Zwar stand auch er von Beginn an auf dem Platz, doch sein VfB verlor das Heimspiel gegen Mainz trotz Sturmlauf in der Schlussphase mit 2:3.

Mini-Sieg für CH-Quartett

Gladbach trat beim 1:0-Sieg in Leverkusen mit Denis Zakaria, Nico Elvedi, Michael Lang und Yann Sommer in der Startformation an. Josip Drmic stand hingegen nicht im Kader.

Frankfurt führte gegen Freiburg schon zur Pause 3:0. Mit Sebastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic hatte jeder Akteur von Adi Hütters Sturmdreizack einmal getroffen. Am Ende resultierte für die mit Gelson Fernandes angetretenen Hessen ein 3:1.

Pirmin Schweglers Hannoveraner verloren zuhause gegen Bremen mit 0:1.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 17:40, 19.1.2019