Seferovic definitiv zu San Sebastian

Was sich seit Tagen angedeutet hat, ist nun unter Dach und Fach: Der Schweizer Nationalspieler Haris Seferovic wechselt vom Serie-A-Klub Fiorentina zu Real Sociedad San Sebastian nach Spanien.

Haris Seferovic zieht es nach Spanien in die Primera Division. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wechsel Haris Seferovic zieht es nach Spanien in die Primera Division. Keystone

Der 21-jährige Stürmer unterschrieb bei den Basken einen Vertrag über 4 Jahre. Die Ablösesumme soll rund 3 Millionen Euro betragen. Seferovic bekommt damit die Möglichkeit, auf der grossen Bühne der Champions League aufzulaufen: Real Sociedad beendete die letzten Saison der Primera Division überraschend auf dem 4. Rang und darf deshalb die Qualifikation für die «Königsklasse» bestreiten.

Zusatzinhalt überspringen

Djourou verletzt

Johan Djourous Start bei seinem neuen Klub Hamburger SV verläuft nicht nach Mass. Der Schweizer Nationalspieler zog sich in einem Testspiel eine Adduktorenzerrung zu. Damit muss er rund 10 Tage pausieren und wird wohl nicht mit ins zweite Trainingscamp nach Klagenfurt reisen.

Zuletzt an Novara ausgeliehen

Bei Fiorentina stand Seferovic seit Januar 2010 unter Vertrag, in der Toskana konnte er sich aber nie durchsetzen. Zuletzt war der Schweizer mit bosnischer Abstammung an den Serie-B-Klub Novara ausgeliehen, für den er in 12 Partien 8 Treffer erzielte.

Siegtor für Schweizer Nati gegen Zypern

In der Schweizer A-Nationalmannschaft kam der U17-Weltmeister von 2009 (Siegtreffer im Final und Torschützenkönig des Turniers) bislang zu 3 Einsätzen, wobei ihm sein einziger Treffer Anfang Juni im Qualifikationsspiel gegen Zypern (1:0) in Genf gelang.

Video «Der Siegtreffer von Haris Seferovic» abspielen

Der Siegtreffer von Haris Seferovic gegen Zypern («sportlive»)

0:56 min, vom 8.6.2013