Zum Inhalt springen

Header

Video
Zakaria verlängert Vertrag nicht
Aus Sport-Clip vom 29.12.2021.
abspielen. Laufzeit 28 Sekunden.
Inhalt

Seit 2017 am Niederrhein Zakaria verlängert seinen Vertrag bei Gladbach nicht

Der 25-Jährige wird die «Fohlen» spätestens im Sommer verlassen. Wohin es ihn zieht, ist noch unklar.

Denis Zakaria macht sich auf die Suche nach einem neuen Klub. Der Schweizer Nationalspieler wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Gladbach nicht verlängern und den Bundesligisten spätestens im Sommer ablösefrei verlassen.

Gladbach-Sportdirektor Max Eberl hatte Klarheit bis zum Jahresende gefordert. «Ich habe seine Agentur bereits vor Weihnachten kontaktiert und darüber informiert, dass wir spätestens ab Sommer ohne ihn planen», so Eberl. Zakaria spielte seit 2017 für den Klub und kam bislang auf 124 Bundesliga-Einsätze.

Wer schlägt bei Zakaria zu?

Der Verlust des 25-Jährigen ist für Gladbach ein schmerzhafter, weist der Schweizer mit 27 Millionen Euro doch den zweithöchsten Marktwert im Team auf. Gut möglich deshalb, dass er bereits im Winter verkauft wird, um zumindest noch eine geringe Ablösesumme einzusacken.

Vor Zakaria hatte am Dienstag mit Matthias Ginter ein weiterer Baustein des Teams seinen ablösefreien Abgang im Sommer angekündigt. Bei Gladbach, das in der Bundesliga-Hinrunde mit Platz 14 enttäuscht hatte, wird also bald vieles neu.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel von Büren  (Elwood)
    Zwei junge, starke Spieler wechseln zum Null-Tarif. Würde dies bei GC oder Luzern passieren, hiesse es sofort: Kein Fach erstand in der gesamten Führungsetage! Offenbar ist auch der hochgelobte und allseits geschätzte Max Eberl nicht vor solchen "Transferpannen" gewappnet.
  • Kommentar von Christian Seisenbacher  (Christian Seisenbacher)
    Könnte gut sein das Herr Zakaria zu den Bayern wechselt.
    1. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Oder Dortmund... hoffentlich kommt er nicht auf die Idee in die PL zu wechseln.
    2. Antwort von Kurt Häfliger  (kurto1956)
      Die haben keinen Bedarf, zudem fehlt ihm die Konstanz um bei einem TOPKLUB zu reüssieren...!
  • Kommentar von Juupi Duupi  (Nasowas)
    Finde gut dass er sich weiter entwickeln will
    evtl auch noch mal was gewinnen...
    1. Antwort von Martin Meier  (mameschnue)
      Letzteres hätte er haben können, wenn er noch ein Jahr oder zwei mit seinem Transfer gewartet hätte. Aber eben: Es muss immer das Ausland sein. Ob es dann die 3. Liga in England oder die 1. in Aserbaidschan ist, Hauptsache man ist in der grossen, weiten Fussballwelt und nicht in der kleinen Schweiz, in der man immerhin gross geworden ist!
    2. Antwort von Ruedi Selig  (RuediS)
      Herr Meier, seit wann liegt denn Mönchengladbach in der Schweiz???