Zum Inhalt springen

Header

Audio
Baum: «Wir sind wirklich stinksauer» (ARD-Audio)
abspielen. Laufzeit 00:42 Minuten.
Inhalt

Seit 26 Spielen ohne Sieg Schalker Horror-Serie nimmt kein Ende

Schalke taucht in der 10. Bundesliga-Runde gegen Leverkusen mit 0:3.

Schalke ist auch im Heimspiel gegen Leverkusen der ersehnte Befreiungsschlag nicht gelungen. Die «Königsblauen» verloren 0:3 und warten nun schon seit 26 Partien auf einen Sieg.

Angetreten mit Goalie Michael Langer, der 13 Jahre nach der Premiere zu seinem 2. Bundesliga-Einsatz kam, musste sich das Team von Manuel Baum von der «Werkself» dominieren lassen. Und als sich dann vom Penaltypunkt die Chance zum Anschlusstreffer bot, zeigte sich die allgemeine Verunsicherung der Schalker: Der designierte Schütze Mark Uth schob die Verantwortung an Steven Skrzybski, der mit seinem Schuss an Lukas Hradecky scheiterte (72.).

Mit nur 3 Punkten aus 10 Spielen bleibt S04 auf dem letzten Platz der Bundesliga.

Stuttgart im Hoch

Aufsteiger Stuttgart mit dem Schweizer Keeper Gregor Kobel kletterte dank einem 2:1 in Bremen auf Rang 8. Beide Treffer für die Schwaben gingen auf das Konto von Silas Wamangituka. Beim 2:0 in der 90. Minute schob der 21-Jährige den Ball nach einem Fehler von Goalie Jiri Pavlenka und Verteidiger Ömer Toprak aufreizend langsam ins verwaiste Tor und zog so den Unmut der Bremer auf sich.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.