Zum Inhalt springen

Header

Video
Cantonas Rede nach der Uefa-Ehrung
Aus Sport-Clip vom 30.08.2019.
abspielen
Inhalt

Shakespeare-Zitat inklusive «Wir werden unsterblich»: Cantona mit bizarrer Rede

Im Rahmen der Champions-League-Gruppen sorgte Eric Cantona in einer Dankesrede für Aufsehen.

Im Grimaldi Forum in Monaco wurde Eric Cantona am Donnerstag von der Uefa mit dem President's Award für seine aussergewöhnlichen Verdienste um den Fussball geehrt.

Der für seine intellektuellen Extravaganzen bekannte Franzose begann seine bizarre Dankesrede mit einem Shakespeare-Zitat: «Was Fliegen für gelangweilte Knaben sind, das sind wir für die Götter. Sie töten uns zum Vergnügen.»

Wir werden unsterblich. Nur Unfälle, Verbrechen, Kriege werden uns noch töten.
Autor: Eric Cantona

Dann wurde Cantona philosophisch: «Bald wird die Wissenschaft nicht nur die Alterung der Zellen verlangsamen können, bald wird die Wissenschaft die Zellen in einem Zustand halten können, und so werden wir unsterblich. Nur Unfälle, Verbrechen, Kriege werden uns noch töten, aber leider werden sich Verbrechen und Kriege vermehren.»

Dann endeten Cantonas Ausführungen abrupt: «Ich liebe den Fussball. Danke.» Viele der Zuhörer im Saal, unter ihnen auch Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, wussten wohl nicht so recht, wie sie die Worte des 53-Jährigen einordnen sollten.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frank Furrer  (F. Furrer)
    Geschätzter Herr Gasser - was sind demnach die Regeln des Lebens? Wer stellt diese auf?

    Einfach grandios! Ich empfehle allen, sich nach dem Stand der med. Forschung einzulesen - die Unsterblichkeit mag noch ein Jahrhundert in der Ferne liegen - deutlich, deutlich lebensverlängernde Medizin hingegen für eine Elite ist in realistischer Nähe - und gesellschaftliche Folgen, Fragen und Herausforderungen sollten auch am Stammtisch ankommen - danke Eric für den Anstoss!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Roger Gasser  (allesrotscher)
      Der Mensch hat eine geistig/seelische Wirklichkeit und eine natürliche. Das Kennzeichen der Natur ist dass sich alles zusammensetzt und wieder auflöst. Nichts belibt auf ewig. Es wird also ein Traum bleiben körperlich unsterblich zu sein. Anders die Seele oder der Geist, die sind diesem Wandel nicht unterworfen. Die Seele kann sich nicht auflösen da sie nicht zusammengesetzt ist. Sie lebt ewig, die Frage ist nur in welchem Zustand?? Ob er es ernst meinte weiss ich nicht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Christian Graf  (Christian Graf)
      Was ist die Seele oder der Geist? Können Sie mir das erklären Herr Gasser? Ich denke eher nicht, denn was es nicht gibt kann man nicht erklären. Aber wir haben einen Verstand, folge der Evolution und sehr natürlich. Nutzen wir doch den Verstand resp. unser Gehirn. Das wäre schon ein gewaltiger Schritt für uns alle.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alexander Peutz  (Zico)
    Allesrotscher bei Ihnen Allesrotscher?
    Unfortunately humor is god given and so Cantona is telling the truth!
    Meinen Sie denn im Ernst, er meint das ernst? Das ist eher sowas wie surreale Standup-comedy. Allein für die verdutzten Gesichter von Ronaldo und Messi hat sich das gelohnt. Long life King Eric, god of football
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Matthias Schönenberger  (matthisch)
    Naja, ehrlicher hätte er die Frage nicht beantworten können: "Was geht dir jetzt gerade durch den Kopf?"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen