Zum Inhalt springen

Header

Klopp: «Ich liebte jede Sekunde des Spiels» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 29.09.2020.
Inhalt

Shaqiri nicht im Aufgebot Unauffälliger Xhaka verliert mit Arsenal gegen Liverpool

Arsenal kassiert in Liverpool die erste Saisonniederlage. Granit Xhaka kommt während 60 Minuten zum Einsatz.

Arsenal musste in der 3. Runde der Premier League die erste Niederlage hinnehmen. Gegen Meister Liverpool lief das Team von Mikel Arteta meistens hinterher.

Arsenals Führung durch Alexandre Lacazette in der 25. Minute hatte Liverpool aufgeweckt: Innert 6 Minute drehten der omnipräsente Sadio Mané und Andrew Robertson das Spiel. Aufgrund der Spielanteile ging dies in Ordnung, in der ersten Halbzeit hatte das Team von Jürgen Klopp 70 Prozent Ballbesitz.

Die endgültige Entscheidung gelang Liverpool erst in der Schlussphase. Neuzugang Diogo Jota schoss das 3:1 in der 88. Minute. Für den Portugiesen war es der erste Treffer im ersten Premier-League-Spiel für die «Reds». Bei der Ballannahme sprang ihm der Ball aber an den rechten Arm, der VAR griff nicht ein – ein diskussionswürdiger Entscheid.

Xhaka von Beginn – Shaqiri fehlte

In Arsenals Mittelfeld zogen 2 ehemalige Basler die Fäden: Nati-Captain Granit Xhaka spielte an der Seite des Ägypters Mohamed Elneny. Nach 60 Minuten hatte Xhaka Feierabend. Xherdan Shaqiri fehlte in Liverpools Aufgebot.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Suat Ulusoy  (SuatU)
    Gemäss Medienberichten und den Kommentaren untenstehenden Kommentaren ein ganz starker Auftritt von Liverpool :-).

    @ SRF: Diesen sachlichen Beitrag bitte konsequenterweise nicht veröffentlichen...
  • Kommentar von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
    Wie unglaublich hoch der Druck ist, wenn du gegen ein Liverpool in guter Form spielst weiss man ja mittlerweile, doch trotz des deutlichen Resultats reicht ein 3-1 lange nicht aus um die tatsächlichen Spielanteile Wahrheitsgetreu auszudrücken...
    Wiedereinmal verzeichnet Liverpool mehr als 20 Abschlüsse und wiedereinmal ist der einzige wirkliche Kritikpunkt für Liverpool die Effizienz im gegnerischen 16er...

    Nach einem solchen Match müsste es mindestens 5-1 oder sogar noch deutlicher stehen!
    1. Antwort von Dominik Kessler  (dominikk)
      Absolut! Wie unbekümmert und selbstbewusst die spielen ist unglaublich. Arsenal ging gnadenlos unter. Teilweise hatte man das Gefühl, dass der FC Liverpool ein Trainingsspiel gegen eine unterklassige Hobby-Mannschaft absolviert.

      Chapeau!
    2. Antwort von Ronald Lampton  (Lampton)
      Ja, manchmal hat man wirklich das Gefühl, dass sie es besonders schön und raffiniert machen wollen. Dabei sterben sie etwas in Schönheit. Wobei, wenn es am Ende reicht, ist dieser Umstand zu verkraften.