Zum Inhalt springen

Sieg im Manchester-Derby United vermiest City die Meisterparty

Manchester City unterliegt Manchester United mit 2:3. Damit verpassten die «Citizens» den vorzeitigen Titelgewinn.

Mit einem Sieg gegen Manchester United hätte Manchester City bereits 6 Spiele vor Schluss den Titel feiern können. Nach dem 2:3 im Heimspiel müssen sich die «Citizens» nun mindestens noch eine Woche bis zur 5. Meisterschaft gedulden. Das Polster auf die zweitplatzierten «Red Devils» ist mit 13 Punkten aber weiterhin beruhigend.

United vom 0:2 zum 3:2

Lange Zeit sah es im Stadtderby gut aus für Manchester City. Vincent Kompany und Ilkay Gündogan hatten das Team von Coach Pep Guardiola bis zur 31. Minute mit 2:0 in Führung geschossen.

Den Vorsprung gaben die Gastgeber nach der Pause aber aus der Hand. Paul Pogba mit einem Doppelpack in der 53. und 55. Minute sowie Chris Smalling (69.) drehten die Partie für Manchester United.

Schlussoffensive nicht belohnt

Guardiola versuchte alles und wechselte Kevin De Bruyne und Sergio Agüero ein. Zu mehr als einem Pfostenschuss durch Raheem Sterling reichte es aber nicht mehr. Für Manchester City war es die 2. Niederlage in Folge. Am Mittwoch hatte es im Hinspiel des CL-Viertelfinals in Liverpool ein 0:3 abgesetzt.

Meistgelesene Artikel