Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sonderantrag abgelehnt Liverpool darf wegen Corona-Massnahmen nicht nach Leipzig reisen

Die Champions-League-Partie zwischen Leipzig und Liverpool am 16. Februar kann nicht in Leipzig stattfinden, da die «Reds» aufgrund der aktuellen Lage nicht einreisen dürfen.

Jürgen Klopp
Legende: Darf mit seinem Team nicht nach Deutschland reisen Liverpool-Trainer Jürgen Klopp. imago images

Einen Sonderantrag der Leipziger für die Einreise des englischen Meisters mit dem Schweizer Xherdan Shaqiri lehnte die Bundespolizei ab, wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums bestätigte. Bis zum 17. Februar gilt in Deutschland eine Einreisesperre für Personen aus Corona-Mutationsgebieten, zu denen Grossbritannien zählt.

Das Hinspiel ist auf den 16. Februar terminiert, das Rückspiel in Liverpool soll am 10. März stattfinden. Die Achtelfinals müssen bis am 2. April gespielt sein. Leipzig muss nun eine Alternative vorschlagen, im schlimmsten Fall droht dem Bundesligisten eine 0:3-Forfaitniederlage.

Tauschen die Klubs das Heimrecht?

Eine Option wäre nun eine zeitliche Verlegung. Zudem besteht die Möglichkeit, das Heimrecht zu tauschen. Durch die Geisterspiele fällt der Zuschauer-Effekt ohnehin weg. Allerdings wäre das Problem damit womöglich nur aufgeschoben, da die Bundesrepublik die Verordnung verlängern könnte.

Video
Archiv: Liverpool qualifiziert sich für die Achtelfinals
Aus Sport-Clip vom 02.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Stähli  (Mich)
    Hab ich das jetzt richtig verstanden: weil Liverpool nicht einreisen kann droht Leipzig eine Forfait-Niederlage? Umgekehrt wäre doch logischer.
    Es wird ja hoffentlich einen Grund haben wieso Luverpool nicht einreisen darf. Liverpool kann da ja vermutlich nicht viel dafür aber Leipzig noch weniger. Wenn halt auf Teufel komm raus alle Spiele und Wettbewerbe in ganz Europa durchgeboxt werden müsden während die "normalen" kaum zur Tür raus dürfen darf man sich nicht mehr wundern
  • Kommentar von Christian Seisenbacher  (Christian Seisenbacher)
    Bis Montag hat Leipzig Zeit einen neuen Spielort bekannt zu geben. Beim Schwesterverein Salzburg wäre es sicher möglich.
  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    3:0 Forfait für Liverpool. Ganz peinlich wie die Deutschen Behörden agieren.
    1. Antwort von Fabian Kalberer  (SalahMessiYb)
      Und was kann Leipzig dafür?