Zum Inhalt springen

Header

Audio
Union und Schalke trennen sich 1:1 (ARD/Jakob Rüger)
abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Inhalt

Sonntagsspiele der Bundesliga Schalke weiterhin sieglos - Werder verliert gegen Wolfsburg

Während sich bei Augsburg:Köln und Union:Schalke die Teams die Punkte teilen, wird es für Bremen im Abstiegskampf immer enger mit dem Klassenerhalt.

Das 1:1 bei Union Berlin als Lichtblick für Schalke zu bezeichnen, wäre aufgrund der spielerisch durchzogenen Leistung der Königsblauen übertrieben. Nichtsdestotrotz ist der Punkt beim Aufsteiger das erste Remis nach zuvor 4 Niederlagen in Serie für die Mannschaft von Trainer David Wagner.

Wagner Fischer
Legende: Punkteteilung für Urs Fischer Der Schweizer Trainer wartet wie Schalkes David Wagner weiterhin auf den 1. Sieg nach dem Re-Start. Reuters

Union erwischte den besseren Start in die Partie und ging gegen zu Beginn verunsicherte Gäste durch den Treffer von Robert Andrich (11. Minute) verdient in Führung.

In der Folge lag das nächste Tor für die Fischer-Elf in der Luft, doch entgegen dem Spielverlauf war es Schalkes Jonjoe Kenny (28.), der seinem Team mit einem satten Weitschuss den Ausgleich und somit den ersten Punkt seit dem Re-Start bescherte.

Schalkes Negativ-Rekord

Union hat nach dem Unentschieden weiterhin 4 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Schalke muss sich dank der guten Vorrunde nicht mit akuten Abstiegssorgen auseinander setzen, stellte mit dem 1:1 in Berlin aber den Klub-Negativ-Rekord von 12 sieglosen Spielen in Folge aus der Saison 1993/94 ein.

Werder verpasst Anschluss zum Relegationsplatz

So trist sich das Wetter in der 2. Halbzeit präsentierte, so lau war auch lange Zeit das Spiel zwischen Bremen und Wolfsburg. Die abstiegsbedrohten Werderaner waren zwar bemüht, es gelang ihnen aber nicht, eindeutige Torchancen herauszuspielen.

So war es in der 83. Minute ein Kopfball von Wout Weghorst, der die Partie entschied. Nach einem Angriff über Kevin Mbabu und Felix Klaus vollendete der 27-jährige Niederländer – wie so oft – per Kopf.

Neben Mbabu kam bei Wolfsburg auch Admir Mehmedi zum Einsatz, Renato Steffen fehlte gesperrt. Werder verpasste es mit der Niederlage gegen Wolfsburg, zu Düsseldorf aufzuschliessen. Der Rückstand der Norddeutschen auf den Relegationsrang beträgt 3 Punkte, der rettende 15. Platz ist 6 Punkte entfernt.

Klares Zeichen gegen Rassismus

Klares Zeichen gegen Rassismus

Wie bereits am Samstag beim Spiel Dortmund gegen Hertha BSC haben die Bundesliga-Teams am Sonntag mit einem gemeinsamen Kniefall ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Vor der Partie Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg sowie bei Union Berlin gegen Schalke knieten die Spieler für einige Momente am Mittelkreis. Sie reagierten damit auf die weltweiten Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd.

Max rettet Augsburg einen Punkt

Augsburg (mit Ruben Vargas, ohne Stephan Lichtsteiner) hätte mit 3 Punkten im direkten Duell gegen Köln in der Tabelle zu den Rheinländern aufschliessen können.

Dank dem späten Tor von Philipp Max (88.) holten sich die Augsburger zumindest ein 1:1. Anthony Modeste hatte die Gäste 2 Minuten zuvor in Front gebracht. Vor der Pause war FCA-Stürmer Florian Niederlechner zudem mit einem Foulelfmeter an Köln-Goalie Timo Horn gescheitert (27.).

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 06.06.2020, 22:20 Uhr.;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen