Zum Inhalt springen

Internationale Ligen «Squadra azzurra» für starken Auftritt nicht belohnt

Italien hat sich gegen Europameister Spanien in Udine trotz klarer Überlegenheit mit einem 1:1 begnügen müssen. Die Tore fielen innert 3 Minuten.

Zwei Fussballer im Duell.
Legende: Duell ohne Sieger Italiens Thiago Motta und Alvaro Morata. Reuters

Lorenzo Insigne brachte Italien in der 67. Minute in Führung, Aritz Aduriz glich zwei Minuten später für Spanien aus. Der 35-Jährige von Athletic Bilbao bestritt erst sein 2. Länderspiel – mehr als 4 Jahre nach seinem Debüt im Herbst 2010. Seinem Ausgleich war eine Abseitsposition von nicht weniger als 3 Spaniern vorausgegangen.

Insigne hatte in der Schlussphase zudem das Siegestor auf dem Fuss. Seinen Heber von der Strafraumgrenze lenkte Spaniens Torhüter David De Gea aber zu einem Eckball ab.

Drittes Remis seit 2011

So verpasste Italien den ersten Sieg gegen den amtierenden Europameister seit August 2011. Seither sind sich die beiden Teams innerhalb von weniger als vier Jahren schon zum fünften Mal begegnet. Zweimal gewann Spanien, dreimal trennte man sich unentschieden.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Munteler, Zürich
    "Seinem Ausgleich war eine Abseitsposition von nicht weniger als 3 Spaniern vorausgegangen." - Einmal mehr: Der Videobeweis hätte den Schiedsrichter-Fehlentscheid ans Licht gebracht. Aber die zuständigen Fussballorganisationen sind wohl nicht willens in dieser Sache vorwärts zu machen. Umsätze und Gewinne steigen im Fussballgeschäft ja auch ohne Videobeweis weiterhin massiv. Nur im Kreieren von neuen Turnierformaten, ob EM-, WM- oder Champions League sind die Funktionäre gut und schnell.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen