Zum Inhalt springen
Inhalt

Startrekord für Paris PSG marschiert auch ohne Neymar, Monaco verliert auch unter Henry

PSG gewinnt auch das 10. Saisonspiel, Monaco bleibt in der Krise. Neymar äussert sich über einen Wechsel zu Barcelona.

Fussballspieler
Legende: Unaufhaltbar Kylian Mbappé (l.) und Co. Keystone

10. Ligaspiel, 10. Sieg und 5 verschiedene Torschützen: Paris Saint-Germain bleibt in der französischen Ligue 1 ohne Punktverlust. Gegen Amiens setzt sich der Meister 5:0 durch.

In Abwesenheit von Neymar und weiterer Stammkräfte wie Thiago Silva und Thomas Meunier zauberte das Starensemble vorab in den letzten Minuten, als Julian Draxler, Kylian Mbappé und der 19-jährige Moussa Diaby nach einem schönen Solo von 2:0 auf 5:0 erhöhten.

Neymar äusserte sich via Instagram zu den Gerüchten, wonach er zurück zu Barcelona wechseln würde. Er tat dies auf seine ganz eigene Art und Weise:

Monaco auch unter Henry ohne Erfolg

Monacos neuer Coach Thierry Henry ist am Samstag mit einer 1:2-Niederlage in Strassburg ins Trainermetier gestartet. Der Senegalese Seydou Sy, eigentlich die Nummer 3 in der Hierarchie der monegassischen Goalies hinter den verletzten Danijel Subasic und Diego Benaglio, kassierte die Gegentreffer in der 17. und 85. Minute. Monaco belegt mit nur 6 Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

Fussballtrainer
Legende: Kein idealer Auftakt als Trainer Thierry Henry. Imago