Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Steffen und Mehmedi im Einsatz Wolfsburg und Leverkusen trennen sich torlos – Leipzig souverän

Renato Steffen und Admir Mehmedi kommen mit Wolfsburg nicht über ein 0:0-Unentschieden gegen Leverkusen hinaus. Leipzig schlägt Mainz.

Renato Steffen (rechts) im Zweikampf mit Leverkusens Lucas Alario.
Legende: Punkteteilung zwischen Wolfsburg und Leverkusen Renato Steffen (rechts) im Zweikampf mit Leverkusens Lucas Alario. Keystone

Mit Admir Mehmedi und Renato Steffen standen bei Wolfsburg zwei Schweizer gegen Bayer Leverkusen in der Startelf. Kevin Mbabu fehlte dem Heimteam verletzungsbedingt. Seine Position als rechter Aussenverteidiger übernahm Steffen.

Nachdem die Leverkusener zunächst leichte Vorteile hatten, kamen die Hausherren Mitte des ersten Abschnitts besser in die Partie – doch klare Chancen waren bis zum Pausenpfiff eher Mangelware. In der zweiten Hälfte wurde es kaum zwingender, die Wolfsburger hatten Pech, dass bei Mehmedis vermeintlichem Führungstreffer sein Vorlagengeber Joao Victor im Abseits stand; so blieb es beim 0:0.

Leipzig schlägt Mainz souverän

Im zweiten Spiel des Abends gewann RB Leipzig zuhause ohne Probleme mit 3:1 gegen Mainz 05. Für die Leipziger Tore sorgten Emil Forsberg vom Punkt (17. Minute), Yussuf Poulsen (21. Minute) und Amadou Haidara (51. Minute). Den einzigen Mainzer Treffer erzielte Jean-Philippe Mateta in der 48. Minute.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen