Stoke auch im FA-Cup ausgeschieden

Stoke City verliert in den Sechzehntelfinals bei Crystal Palace 0:1. Das Shaqiri-Team ist damit in keinem Cup-Wettbewerb mehr vertreten.

Xherdan Shaqiri. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In beiden Cup-Wettbewerben ausgeschieden Xherdan Shaqiri. Imago

Vier Tage nach dem unglücklichen Ausscheiden im Ligacup-Halbfinal gegen Liverpool nach Penaltyschiessen bedeutete für Stoke nun Crystal Palace Endstation. Das entscheidende Tor durch Stürmer Wilfried Zaha fiel schon in der 17. Minute, Xherdan Shaqiri vergab später die beiden besten Ausgleichschancen für die «Potters». Watford (mit Almen Abdi, ohne Valon Behrami) siegte bei Nottingham Forest mit 1:0.

Die Top-Teams der Premier League gaben sich keine Blösse. Manchester City kanterte Liga-Schlusslicht Aston Villa auswärts mit 4:0 nieder. Tottenham liess bei Drittligist Colchester United nichts anbrennen (4:1).

Elneny debütiert mit Arsenal

Mehr Mühe bekundete Arsenal gegen Burnley. Das siegbringende Tor zum 2:1 erzielte der Chilene Alexis Sanchez in der zweiten Halbzeit. Bei den «Gunners» gab der frühere FCB-Spieler Mohamed Elneny sein Debüt. Rekord-Cupsieger Arsenal hat weiterhin die Chance, als erster Verein seit 120 Jahren und den Blackburn Rovers (1884 bis 1886) die FA-Trophäe drei Mal in Folge zu gewinnen.