Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bayern setzt Dortmund wieder unter Druck (Radio SRF 3, Bulletin von 17:50 Uhr, 20.04.19)
abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Inhalt

Stuttgart mit 0:6-Klatsche Bayern müht sich zum nächsten Sieg

  • Der deutsche Rekordmeister gewinnt gegen Bremen mit 1:0 und legt im Titelrennen wieder vor.
  • Augsburg feiert unter Trainer Schmidt einen 6:0-Kantersieg gegen Stuttgart.
  • Leipzig nach 2:1-Sieg in Gladbach auf Champions-League-Kurs.

75 Minuten lang mussten sich die Bayern gegen Bremen abrackern. Dann belohnte Abwehrchef Niklas Süle die Münchner Bemühungen mit einem abgelenkten Weitschuss zum 1:0 in die Maschen. Es war der verdiente Lohn einer überlegenen Vorstellung.

Spätestens nach dem Platzverweis gegen Milos Veljkovic drückten die Bayern und erspielten sich Chance um Chance. Robert Lewandowski traf aber zweimal nur die Latte.

In der Tabelle liegen die Bayern nach dem Sieg wieder 4 Punkte vor dem einzigen ernsthaften Verfolger Dortmund. Dem BVB bietet sich allerdings am Sonntag in Freiburg die Chance, den Rückstand wieder auf einen Punkt zu verkürzen.

Schmidts Augsburg stösst Stuttgart ins Elend

Im Tabellenkeller kam der FC Augsburg im 2. Spiel unter dem neuen Trainer Martin Schmidt zum 2. Erfolg. Nach dem 3:1 beim EL-Halbfinalisten Frankfurt vor einer Woche schenkten die Augsburger dem VfB Stuttgart gleich 6 Tore ein und entledigten sich der grössten Abstiegssorgen.

Die Schwaben, als 16. auf dem Barrage-Rang, müssen dagegen weiter um den Klassenerhalt bangen. Der Rückstand auf Rang 15 beträgt 4 Spieltage vor Schluss bereits 6 Punkte. 3 weitere Zähler zurück liegt Nürnberg. Die Franken kamen auch beim 0:2 in Leverkusen nicht auf Touren.

Hochspannung im Kampf um die Europacup-Plätze

Schalke behauptet trotz der 2:5-Heimklatsche gegen Hoffenheim 6 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Die Kraichgauer ihrerseits belegen Platz 6. Auf den 4. Platz, der zur Champions League berechtigt, fehlen nur 2 Zähler. Allerdings kann Frankfurt am Ostermontag in Wolfsburg wieder vorlegen. Sehr nahe an der CL-Teilnahme steht Leipzig. Dank dem 2:1-Sieg in Gladbach liegt man 10 Punkte vor den «Fohlen».

Der Kampf um die Europacup-Plätze

3.RB Leipzig3057:2361
4.Eintracht Frankfurt2957:3452
5.Mönchengladbach3049:3751
6.TSG Hoffenheim3065:4150
7.Bayer Leverkusen3053:4848

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 17:50 Uhr, 20.04.19

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.