Zum Inhalt springen
Inhalt

Stuttgart vergibt Sieg in 94. Dreifacher Finnbogason lässt Augsburg durchatmen

Der Isländer erzielt beim 3:0-Sieg von Augsburg gegen Mainz sämtliche Tore. Stuttgart verpasst einen Befreiungsschlag.

Alfred Finnbogason bejubelt einen Treffer.
Legende: Traf zweimal vom Elfmeterpunkt Alfred Finnbogason. Keystone

Mit dem neuen Co-Trainer Jens Lehmann und dank einem überragenden Alfred Finnbogason hat der FC Augsburg seine Negativspirale gestoppt. Der Isländer verwertete gegen Mainz in der ersten Halbzeit zwei Handspenaltys. Kurz nach der Pause traf der gerade 30 Jahre alt gewordene Stürmer mit einem trockenen Abschluss von der Strafraumgrenze zum Schlussresultat.

Der von Hoffenheim verpflichtete junge Zürcher Goalie Gregor Kobel blieb in seinem 3. Spiel mit Augsburg erstmals ohne Gegentor. Mit dem 4. Saisonsieg setzte sich Augsburg um 6 Punkte von den direkten Abstiegsplätzen ab.

Stuttgart verliert erst Gomez, dann zwei Punkte

Stuttgart musste sich gegen Freiburg mit einem 2:2 begnügen. Die schon nach vier Minuten in Rückstand geratenen Schwaben drehten das Spiel mit Toren in der 75. und in der 83. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1.

Nach 89 Minuten wurde Stuttgarts eingewechselter Oldie Mario Gomez mit Gelb-rot vom Platz gewiesen. In Überzahl glückte Freiburg nach 94 Minuten noch der Ausgleich. Steven Zuber spielte bei Stuttgart durch.