Zum Inhalt springen
Inhalt

Südkorea gewinnt Asienspiele Kein Wehrdienst: Aufatmen bei Son und Tottenham

Die U23 von Südkorea schlägt im Final der Asienspiele Japan 2:1. Damit dürfte die Karriere von Heung Min Son gerettet sein.

Heung Min Son ist nach dem Schlusspfiff erleichtert.
Legende: Die grosse Erleichterung Heung Min Son. Reuters

Tottenham-Spieler Heung Min Son war für das U23-Turnier in Indonesien als einer von drei erlaubten älteren Spielern pro Mannschaft nominiert worden. Südkorea setzte sich im Endspiel mit 2:1 nach Verlängerung gegen Japan durch.

Karriere stand auf dem Spiel

Son hatte im Vorfeld des Turniers unter grossem Druck gestanden. In Südkorea gilt für alle Männer bis 28 Jahre eine zweijährige Wehrpflicht.

Hätte Son das Turnier nicht gewonnen, hätte der Tottenham-Profi nach seinem 27. Geburtstag am 8. Juli 2019 einrücken müssen. Seine Karriere als Fussball-Profi wäre damit stark beeinflusst, wenn nicht gar beendet, worden.

Besondere sportliche Leistungen, etwa bei Olympia oder den Asienspielen, können zu einer Befreiung vom Militärdienst führen. Son hatte diese mit dem Nationalteam aber noch nicht vorzuweisen. Beim Turniersieg 2014 war Son nicht dabei gewesen, weil sein damaliger Klub Bayer Leverkusen ihn nicht abgestellt hatte.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.