Zum Inhalt springen

Header

Milan-Coach Pioli: «Wir sind in einem Marathon» (ita. / engl. UT)
Aus Sport-Clip vom 06.01.2021.
Inhalt

Topspiel Milan - Juventus Endet am Mittwochabend die Regentschaft von Juventus?

Unterliegt Juventus in der 16. Runde bei Leader Milan, könnte der «Scudetto» schon ausser Reichweite sein.

Fast ein Jahrzehnt lang dominierte Juventus die Meisterschaft in der Serie A fast nach Belieben. Von 2011/12 bis 2019/20 reihten die Turiner 9 Titel aneinander. Heutige Primarschüler in Mailand, Rom oder Neapel sind in einem Italien aufgewachsen, in dem der Champion immer Juventus hiess.

Diese Zeit der Dominanz könnte bald zu Ende gehen. Eigentlich könnte sie schon am Mittwochabend enden. Zwar noch nicht rechnerisch, aber gefühlt eben doch. Im Giuseppe-Meazza-Stadion kommt es zum Topspiel zwischen Leader Milan und dem Serienmeister aus Turin.

Verlieren verboten

Bereits jetzt trennen die «Rossoneri» und die «Bianconeri» satte 10 Punkte (Juventus hat jedoch ein Spiel weniger ausgetragen). Bei einem Erfolg der AC Milan würde Juventus' Rückstand auf 13 Punkte anwachsen. Eine grosse Hypothek für die verbleibenden 22 Runden.

Juventus darf sich am Mittwoch keine Niederlage erlauben. Doch eben diese droht, denn Milan ist aktuell beeindruckend sattelfest und nicht umsonst die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in den 5 europäischen Topligen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Juve ist in einem Erneuerungsprozess und sollte trotzdem immer gewinnen. Ein hartes Los für Neu-Trainer Pirlo. Ich hoffe für ihn, dass er diese Prüfung besteht. Ich hätte Freude, wenn es Napoli endlich wieder mal schaffen würde, aber die haben eben etwas weniger Geld und müssen auf ein Wunder hoffen. Sie spielen jedoch den attraktivsten Fussball.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Kumli  (Floorballrexi)
    Bitte komm zurück GRANDE MILAN, wie damals Ende 80er Anfang 90er als die Holländer Ruud Gullit, Marco van Basten + Frank Rijkaard zusammen mit den Italienern Sebastiano Rossi, Franco Baresi, Alessandro Costacurta, Paolo Maldini, Mauro Tassotti, Demetrio Albertini, Roberto Donadoni, Alberigo Evani, Carlo Ancelotti, Daniele Massaro, Gianluigi Lentini + Marco Simone gemeinsam unter der Trainerlegende Arrigo Sacchi für Milan spielten + 1990 den Europapokal der Landesmeister + den Weltpokal gewannen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Nach Jahrelanger Baisse scheinen die Mailänder Clubs wieder im Aufwind zu sein und das tut der Serie A nur gut!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen