Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Trotz Ibra-Premiere: Manchester United blamiert sich

Manchester United ist im englischen Ligacup überraschend ausgeschieden. Die Mourinho-Schützlinge verloren beim Zweitligisten Bristol City – trotz Zlatan Ibrahimovic.

Vier Bristol-Spieler
Legende: Jubel beim Aussenseiter Bristol bezwingt Manchester United Imago

Ibrahimovic reihte sich erstmals in dieser Spielzeit in die Torschützenliste ein. Dem lange Zeit schwer verletzten Schweden gelang in der 58. Minute per cleverem Freistoss der zwischenzeitliche Ausgleich für Titelverteidiger Manchester United.

Zuletzt jubelte aber der Unterklassige: Korey Smith traf in der 93. Minute zum 2:1-Siegtor für Bristol.

Gänzlich auf seine erste Garde verzichtete Manchesters Trainer José Mourinho beim Abstecher nach Südengland nicht. Unter anderem standen Paul Pogba, Marcus Rashford und Ibrahimovic in der Startformation. Für die letzte halbe Stunde griff zudem Romelu Lukaku ins Geschehen ein.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Connie Mueller (Connie Elizabeth)
    Der Ligapokal in England ist nicht so wichtig und man sieht immer wieder favoriten ausscheiden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Martins (PMT)
    War ein ganz tolles und offenes Spiel, United traf zwei Mal das Gehäuse und hatte diverse Grosschancen, aber Bristol gab nie klein bei und kam auch zu mehreren sehr guten Chancen und das 1:0 war ein Traumtor. In den letzten 10 Minuten war es ein offener Schlagabtausch. In diesem Spiel hätte man bei beiden von einem verdienten Sieg sprechen können. Beste Unterhaltung war das!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen