Zum Inhalt springen

Header

Video
Round-up 6. Spieltag in der Bundesliga
Aus sportheute vom 31.10.2020.
abspielen
Inhalt

Vargas mit Fallrückzieher-Tor Bayern ohne Glanz – auch Dortmund siegt

Ohne Topskorer Robert Lewandowski erfüllen die Bayern in Köln die Pflicht. Ruben Vargas trifft für Augsburg sehenswert.

Bayern-Trainer Hansi Flick konnte es sich gegen die noch sieglosen Kölner erlauben, auf den leicht angeschlagenen Leon Goretzka und Robert Lewandowski zu verzichten.

Die Pflicht erfüllten andere: Thomas Müller eröffnete das Skore nach einem Handselfmeter in der 13. Minute. Noch vor der Pause gelang dem von der Kölner Hintermannschaft kaum gestörten Serge Gnabry das 2:0.

Ganz stilsicher brachten die Gäste den Sieg nicht über die Bühne. Dominick Drexler erzielte noch den Anschlusstreffer (83.), zu mehr reichte es den Kölnern aber nicht mehr.

Hummels führt BVB zum Sieg

Im Gleichschritt mit den Bayern bewegt sich Dortmund in der Tabelle. In Abwesenheit des angeschlagenen Stürmerstars Erling Haaland tat sich in Bielefeld Verteidiger Mats Hummels als Doppeltorschütze (53./71.) hervor. Er traf jeweils im Anschluss an Standards.

Roman Bürki und Manuel Akanji spielten beim BVB durch, Cédric Brunner bei Bielefeld bis zur 65. Minute.

Vargas mit Kunststück

Für das Highlight aus Schweizer Sicht sorgte indes Ruben Vargas. Beim 3:1 Augsburgs gegen Mainz gelang dem Zentralschweizer fünf Minuten vor der Pause das 1:0 per Fallrückzieher.

Video
Vargas' Fallrückzieher gegen Mainz
Aus Sport-Clip vom 31.10.2020.
abspielen

Für Vargas, der zum ersten Mal seit dem 1. Spieltag wieder von Anfang an randurfte, war es das 2. Saisontor. Nach dem Ausgleich durch Karim Onisiwo (64.) führte Andre Hahn mit einem Doppelschlag (80./91.) die Entscheidung herbei. Mainz (ab 83. mit Edimilson Fernandes) bleibt punktelos am Tabellenende.

Bremen holt Punkt in Frankfurt

Eine Punkteteilung gab es in Frankfurt. Etwas entgegen dem Spielverlauf kam Bremen durch Josh Sargent in der 51. Minute zur 1:0-Führung. Andre Silva glich für die Frankfurter eine Viertelstunde später zum 1:1-Schlussstand aus. Steven Zuber wurde nach einer Stunde ausgewechselt, Djibril Sow kam nicht zum Einsatz.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 17:50 Uhr, 31.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.