Zum Inhalt springen
Inhalt

Verteidiger im Verletzungspech Akanji muss weiter pausieren

Verteidiger Manuel Akanji muss wegen Hüftproblemen länger aussetzen. Er fehlte schon in den beiden Nati-Spielen.

Manuel Akanji.
Legende: Im Verletzungspech Manuel Akanji. Imago

Der Schweizer Nati-Verteidiger Manuel Akanji muss wegen einer Belastungsreaktion der Hüfte rund drei Wochen pausieren. Das gab sein Klub Borussia Dortmund auf den sozialen Medien bekannt.

Bereits in den beiden Nations-League-Partien gegen Belgien und Island fehlte der 23-Jährige der Nationalmannschaft aufgrund von muskulären Problemen im Oberschenkel.

Gegen Belgien wieder fit?

Das entscheidende Spiel um den Nations-League-Gruppensieg in Luzern gegen Belgien findet am 18. November statt. Bis dann müsste Akanji im Normalfall wieder fit sein. Hingegen dürfte er die beiden Champions-League-Spiele des Tabellenführers in der Bundesliga am 24. Oktober und 6. November gegen Atlético Madrid verpassen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf (Josef Graf)
    Hoffen wir mit Akanji, dass er der Schweiz gegen Belgien wieder zur Verfügung steht. Schär wird ja wegen seiner Gelbsperre fehlen, sodass es schwierig werden könnte, die Innenverteidigung qualitativ genügend zu besetzen. Im Moment scheint nur Elvedi gesetzt. Zusätzlich kämen wohl Djourou oder Klose zum Einsatz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen