Zum Inhalt springen
Inhalt

Vom 0:2 zum 3:2 Hat Joker Sanchez Mourinho den Job gerettet?

Dank einem Treffer in der letzten Minute gewinnt Manchester United in der Premier League zu Hause gegen Newcastle.

Mourinho wechselt Sanchez ein
Legende: Bei der Einwechslung Trainer José Mourinho mit seinem Schützling Alexis Sanchez. Imago

Vor dem Spiel gegen Newcastle United war die Situation für José Mourinho wegen vier Pflichtspielen in Folge ohne Sieg kritisch. Mourinho zog den Kopf jedoch in extremis aus der Schlinge. Gegen Newcastle drehte die United das Spiel nach 0:2-Pausenrückstand noch und gewann 3:2.

Nach 10 Minuten stand der Portugiese faktisch am Abgrund. 2:0 führten die Gäste (Fabian Schär auf der Bank) zu diesem Zeitpunkt bereits. Mourinhos Entlassung schien für viele unausweichlich.

Mourinhos Sorgenkinder treffen

Am Ende durfte Mourinho jedoch jubeln. Anthony Martial (76.) und die beiden eingewechselten Juan Mata (70.) und Alexis Sanchez (90.) waren für die Wende verantwortlich. Das sind ironischerweise allesamt Spieler, die beim portugiesischen Trainer kürzlich in unterschiedlicher Form in Ungnade gefallen waren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Greg Nenn (ygreg)
    unterschiedlicher könnte die berichterstattung nicht sein. während beim bvb favre für seine wechsel in den himmel gelobt wird und die glückwünsche erhält, sind es bei mourinho die spieler, die dem trainer womöglich den job retten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Laura Mueller (LauraM)
    Mourinho wäre nicht in dieser Situation wenn er der Mannschaft die freiheiten geben würde und offensiv spielen lässt wie in der zweiten Halbzeit. Bei Offensivfussball wird das Stadion so laut und dann lässt es sich einfacher spielen und so war auch United unter Ferguson eine Macht zuhause. Naja aber meine Wolves überzeugen weiterhin, haben nun 15 Punkten in 8 Spielen geholt. Ist einfach beeindruckend. Das Tor heute von meinem Liebling Doherty war super mit Jimenez herausgespielt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen