Zum Inhalt springen
Inhalt

Xhaka zur Pause ausgewechselt Chelsea gewinnt wildes Londoner Derby 3:2

2. Spiel, 2. Niederlage: Arsenal macht gegen Chelsea ein 0:2 wett – und verliert trotzdem noch.

Chelseas Pedro im Luftduell gegen Arsenals Monreal (rechts).
Legende: Kampf um jeden Zentimeter Chelseas Pedro im Luftduell gegen Arsenals Monreal (rechts). Keystone

Arsenal ist der Auftakt in die Saison unter dem neuen Trainer Unai Emery gründlich missglückt: Nach dem 0:2 gegen Manchester City vor einer Woche setzte es nun ein 2:3 bei Chelsea ab.

Es war ein verrücktes Derby. Ein Albtraum für die Trainer, aber ein Spektakel für die Zuschauer. Arsenals Abwehr erwischte einen Fehlstart: Pedro (9.) und Alvaro Morata (20.) schossen Chelsea 2:0 früh in Front.

Arsenal vergibt das 3:2

Doch aus dem Nichts wendete sich das Blatt: Zuerst gelang Henrich Mchitarjan mit einem Schlenzer das Anschlusstor (37.) für Arsenal. Dann legte der Armenier Alex Iwobi das 2:2 auf (41.). Und die «Gunners» hätten noch vor der Pause das 3:2 erzielen müssen. Die Chancen waren da.

Stattdessen nutzte Chelsea seine beste Möglichkeit der etwas tempoärmeren 2. Halbzeit: Marcos Alonso erzielte aus dem Gewühl heraus das Siegtor (81.).

Lichtsteiner nur Ersatz

Einen bitteren Nachmittag erlebte insbesondere Granit Xhaka in Arsenals Zentrale. Er fiel nur einmal mit einem rüden Foul an Pedro auf. In der Pause nahm ihn Emery vom Feld. Stephan Lichtsteiner kam gar nicht zum Einsatz. Ebenso Fabian Schär bei Newcastles 0:0 gegen Cardiff.

Sendebezug: Radio SRF 1, Sportbulletin, 18.08.2018, 22:00 Uhr.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.